Print Friendly, PDF & Email

Bestwig/Velmede. Spiel, Spaß und Sport im Wasser, Treffen mit Freunden oder „Chillen“ auf der Liegewiese – das Schwimmbad am Ostenberg in Velmede ist ein Freizeit-Ziel für die ganze Familie. Und ein ideales Mittel gegen Langeweile während der „schönsten Wochen des Jahres“.

Gerade zur Ferienzeit ist das Bad ein echtes Stück „Urlaub vor der Haustür“ geworden. Dass das Velmeder Schwimmbad dann allen kleinen und großen Besuchern zur Verfügung steht, macht der Förderverein der Wasserfreunde möglich: Die Wasserfreunde über- nehmen für knapp vier Wochen ehrenamtlich die Schwimmaufsicht.

Bürgermeister Ralf Péus dankte jetzt den aktiven Ehrenamtlern für ihr Engagement: „Gerade während der Ferien hat sich das Schwimmbad zum beliebten Allwetter-Treffpunkt entwickelt. Die Wasserfreunde übernehmen seit der Sanierung im Jahr 2001 Verantwortung dafür, dass dieses Freizeit-Angebot in den Sommerferien zur Verfügung stehen kann.“ Wobei das Stichwort „Verantwortung“ gleich im doppelten Sinn zutrifft – „vor allem ist das die Verantwortung für unsere Besucherinnen und Besucher“, unterstreicht Wasserfreunde-Vorsitzender Winfried Gerold. Die Mitglieder des Fördervereins haben eigens das Rettungsschwimmabzeichen in Silber absolvieren müssen, um die wichtige Aufgabe der Schwimmaufsicht übernehmen zu können – Winfried Gerold: „Schließlich stehen wir in der Pflicht, schnell, qualifiziert und richtig handeln zu können, wenn es drauf ankommt.

Ehrenamtlicher Einsatz am Beckenrand: Der Förderverein der Wasserfreunde übernimmt während der Sommerferien die Aufsicht im Schwimmbad Velmede. Bürgermeister Ralf Péus (re.) bedankte sich für das Engagement. Foto: Gemeinde Bestwig

Ehrenamtlicher Einsatz am Beckenrand: Der Förderverein der Wasserfreunde übernimmt während der Sommerferien die Aufsicht im Schwimmbad Velmede. Bürgermeister Ralf Péus (re.) bedankte sich für das Engagement. Foto: Gemeinde Bestwig

Elf Vereinsmitglieder haben sich in diesem Jahr bereiterklärt, während der Urlaubszeit des hauptamtlichen Schwimmmeisters die Aufsicht im Bad zu übernehmen – „jüngere Leute und langjährige Aktive gleichermaßen“, so Winfried Gerold. Drei- bis viermal wird jeder „Wasserfreund“ während der kommenden vier Wochen dann am Beckenrand stehen. Eine absolut sinnvolle Sache, findet der Vorsitzende des Fördervereins: „Gerade während der Ferienzeit sind doch familienfreundliche Öffnungszeiten wichtig.“ Montags bis freitags ist das Schwimmbad am Ostenberg von 15 bis 20 Uhr geöffnet; dienstags und donnerstags ist das Bad dabei von 19 bis 20 Uhr den Besucherinnen und Besuchern ab 18 Jahren vorbehalten. Samstags sind von 13 bis 17 Uhr alle kleinen und großen Besucher zum Familienbad willkommen; sonntags von 8 bis 12 Uhr. Ab Dienstag [03. September 2013] gelten dann wieder die gewohnten Öffnungszeiten.

Ein solches Engagement sei keineswegs selbstverständlich, unterstreicht Bürgermeister Ralf Péus: „Hier sind Bürger für Bürger aktiv.“ Als Dankeschön überreichte er den Wasserfreunden – angesichts der heißen Temperaturen – einen Gutschein für kühle Getränke bei der nächsten Vereinsfeier. Anerkennung gibt es aber nicht nur vom Bürgermeister – auch die jungen Bad-Besucher sind sich 100-prozentig einig: „Hier ist es richtig geil!

Quelle: Gemeinde Bestwig