Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Freies WLAN bei Veranstaltungen ist ein willkommener Service, der jedes Event attraktiver macht. Es gibt professionelle Anbieter, die diese Dienstleistungen gegen Entgelt bereitstellen. Oftmals aber greifen Veranstalter auch auf Freifunklösungen zurück. Auch die Bestwiger Freifunker möchten Events im Gemeindegebiet gern mit freiem Internet unterstützen. Die Werbegemeinschaft Bestwig hat ihnen zu diesem Zweck fünf Router als erste Grundausstattung überreicht.

Einige Freifunksektionen unterstützen bereits kleinere, teils auch größere Veranstaltungen. Und die Sektionen tauschen sich untereinander aus. Auch in Bestwig wollen sich die Verantwortlichen an solche Aufgaben herantasten. Dazu aber benötigen die ehrenamtlich tätigen Freifunker bestimmte Hardware. Und die sollen sie nicht aus eigener Tasche bezahlen.

Werbegemeinschaft überreicht Freifunk Bestwig drei leistungsstarke Router. Foto: © Werbegemeinschaft Bestwig

Werbegemeinschaft überreicht Freifunk Bestwig drei leistungsstarke Router. Foto: © Werbegemeinschaft Bestwig

Die Werbegemeinschaft Bestwig hat für den Start und für erste Versuche fünf leistungsstarke Router im Wert von über 300 Euro gesponsert. Denn Geräte wie sie Privathaushalte und kleinere Unternehmen nutzen, sind für Veranstaltungen nicht geeignet.

Mit den neuen Routern wollen Pascal Kirtz und Andreas Hengsbach unter anderem beim Bestwiger Gastgarten ein kleines Netz aufbauen. Dabei geht es nicht darum, flächendeckend leistungsstarkes WLAN bereitzustellen, sondern darum, erste Erfahrungen zu sammeln. So will sich das engagierte Team nach und nach an größere Aufgaben herantasten.

Quelle: Werbegemeinschaft Bestwig