Print Friendly, PDF & Email

Bestwig/Nuttlar. Empörung in Nuttlar: Bislang unbekannte Täter haben vier Scheiben von Infokästen, die im Buswartehäuschen an der St.-Anna-Kirche angebracht sind, zerstört. Zeitpunkt der Tat war nach jetzigen Erkenntnissen die zweite Hälfte der vergangenen Woche. Besonders ärgerlich: Die Scheiben sind erst vor wenigen Tagen eingesetzt worden. Denn bereits in der Vergangenheit waren die Infokästen mehrfach Ziel von Vandalen.

Ebenfalls wohl in diesem Zeitraum haben Unbekannte die Nuttlarer Turnhalle mit rechtsradikalen Parolen beschmiert. Im Bürger- und Rathaus der Gemeinde Bestwig vermutet man, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen. Die Gemeinde-verwaltung hat deshalb Anzeige gegen Unbekannt erstattet und für Hinweise, die zur Ergreifung der bislang unbekannten Täter führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

 

Bislang unbekannte Täter haben die Scheiben von Infokästen (Foto) zerstört sowie Schmierereien an der Turnhalle angebracht. Die Gemeinde Bestwig hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Foto: Gemeinde Bestwig.

Bürgermeister Ralf Péus zeigt sich empört über die Vorfälle. Es handele sich keines-wegs um Dumme-Jungen-Streiche: „Diese Sachbeschädigungen verursachen Kosten von mehreren Hundert Euro – und das ist Geld, was über ihre Steuern letztlich alle Bürgerinnen und Bürger zu zahlen haben.“ Und mehr noch: Rechtsradikales Gedanken-gut habe in der Gemeinde Bestwig keinen Platz. „Wir stehen für bürgerschaftliches Engagement, Offenheit und Integration“, so Ralf Péus.

Hinweise auf die Verursacher der Sachbeschädigungen nimmt die Polizei unter 0291/ 90200 oder die Gemeindeverwaltung Bestwig unter 02904/9870 entgegen.

Quelle: Gemeinde Bestwig