Print Friendly, PDF & Email

Bestwig (ots). Bei einer Verkehrsunfallflucht am Donnerstag (14. Februar 2013) in Velmede wurden eine Straßenlaterne und eine Hecke beschädigt.

Nach Angaben von Zeugen fuhr gegen 15:25 Uhr ein Lkw (Sattelzug) durch den Meisenweg und versuchte nach rechts in den Drosselweg abzubiegen. Auf Grund der für Lkw viel zu engen Straßen beschädigte der Lkw-Fahrer mit der rechten Seite seines Sattelzugs eine Straßenlaterne und eine Hecke, die sich genau im Einmündungsbereich Meisenweg/Drosselweg befinden. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 2.200,- Euro zu kümmern. Einer der Zeugen lief zu Fuß hinter dem Lkw her, konnte diesen aber leider nicht mehr einholen und stoppen. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen fuhr der Flüchtige durch den Drosselweg über die Wiemecker Straße und die Vele dastraße auf die Bundesstraße 7 und setzte seinen Weg in Richtung Brilon fort.

Nach Angaben der Zeugen handelt es sich bei dem Fahrer um einen Mann im Alter zwischen 30 und 40 Jahren mit kurzen, blonden Haaren. Die Zugmaschine und der Sattelauflieger waren weiß oder cremefarben. Der Lkw hatte eine Länderkennung aus Ungarn.

Die Polizei bittet Unfallzeugen, die bislang namentlich noch nicht bekannt sind, sich mit der Wache in Meschede in Verbindung zu setzten. Weiter fragt das Verkehrskommissariat: Wer kann Angaben zu dem Lkw machen? Wo im Hochsauerlandkreis hat am Mittwoch, Donnerstag oder Freitag ein weißer oder cremefarbener Lkw aus Ungarn be- oder entladen?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Meschede unter der Telefonnummer 0 291-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis