Print Friendly, PDF & Email

Bestwig / Obervalme. Sichere Verbindung und ansprechende Optik: Die Gemeinde Bestwig hat jetzt in Obervalme die Fußgängerbrücke zu Spielplatz und Freizeitanlage erneuert. Auch der Spielplatz selbst wurde durch das Team des Bestwiger Bauhofes wieder „in Schuss gebracht“.

Die rund sechs Meter lange Brücke führt über die – in diesem Abschnitt noch recht schmale – Valme. Die Unterkonstruktion besteht aus Stahl, der Aufbau aus Bongossi-Holz, das aus nachhaltigem Anbau stammt und mit dem FSC-Siegel zertifiziert ist. „Dieses Holz ist besonders widerstandsfähig und dauerhaft gegen Witterungseinflüsse“, weiß Dipl.-Ing. Hubertus Kreis vom Bau- und Umweltamt der Gemeinde Bestwig. 30 Jahre lang, so schätzt er, dürfte der Aufbau der Fußgängerbrücke nun „halten“; die Unterkonstruktion sogar 60 Jahre. Rund 8.000 Euro hat die Gemeinde Bestwig in die Verbindung investiert.

Die Gemeinde Bestwig hat jetzt in Obervalme die Fußgängerbrücke zu Spielplatz und Freizeitanlage erneuert. Foto: Gemeinde Bestwig

Die Gemeinde Bestwig hat jetzt in Obervalme die Fußgängerbrücke zu Spielplatz und Freizeitanlage erneuert. Foto: Gemeinde Bestwig

Die Brücke in Obervalme ist die letzte der elf Fußgängerbrücken an Ruhr, Valme, Elpe und Brabecke, die die Gemeinde Bestwig in den vergangenen Jahren erneuert hat. Hubertus Kreis: „Damit sind wir nicht nur bei Standsicherheit und Technik auf der sicheren Seite, sondern auch bei der Kostenplanung.

Quelle: Gemeinde Bestwig