Print Friendly, PDF & Email

Bestwig / Andreasberg / Olpe. Bei der Geldübergabe im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar, war selbst PR-Beraterin Nicole Binnewitt, sprachlos. Ein Scheck in Höhe von 2.600 Euro ist selbst für Sie nicht Alltäglich. Voller Stolz und Freude, überreichte eine kleine Abordnung vom Organisationsteam des „kleinsten Weihnachtsmarkt in der Gemeinde Bestwig“, den Spendenscheck.

Mittlerweile zum 5ten Mal wurde dem Kinder- und Jugendhospiz ein Scheck überreicht. Der alle zwei Jahre stattfindende „kleinste Weihnachtsmarkt in der Gemeinde Bestwig“ ist aus dem Veranstaltungskalender in Andreasberg nicht mehr wegzudenken. In zwei Jahren soll es wieder heißen: 1 Stand, 1 Euro, 1 Herz für Balhasar.

v.l.n.r. Harald Hamedinger, Nicole Binnewitt ( Balhasar ), Sabine Schönhütl, Andrea Tschersich. Foto: © Harald Hamedinger

v.l.n.r. Harald Hamedinger, Nicole Binnewitt ( Balhasar ), Sabine Schönhütl, Andrea Tschersich. Foto: © Harald Hamedinger

Hin und wieder werden die Organisatoren gefragt warum das Geld immer dem Hospiz in Olpe gespendet wird. Wer einmal da war und sich informiert hat, wird das verstehen! Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar ist ein Ort zum Leben und Lachen, Sterben und Trauern. Der Weg von der Diagnose bis zum Tode des Kindes zieht sich oft Monate, manchmal Jahre hin und verlangt von Eltern und Geschwistern das Äußerste.

Ihr Kind ist unheilbar krank, wir können nichts mehr für Ihr Kind tun“. Dieser Satz bringt die Familien aus den Fugen. Alles bricht zusammen, nichts ist mehr wie es war. Damit die Familien auf dem schweren Weg nicht alleine sind und damit die noch kurze Lebenszeit der Kinder möglichst erfüllt und positiv gestaltet wird, wurde das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar als erste Einrichtung dieser Art in Deutschland gegründet. Alle Informationen rund um die Arbeit von „Balthasar“ erhaltet Ihr auf kinderhospiz-balthasar.de.

Quelle: Orga-Team vom „kleinsten Weihnachtsmarkt in der Gemeinde Bestwig“