Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Jeder hat sie schon einmal gesehen: Männer, Frauen und Jugendliche sitzen stundenlang am Ufer des Hennesees und bewegen sich kaum. Um sie herum herrscht meistens Stille. Die Rede ist von Anglern. Und nein, es ist kein einfacher Job, sich ans Wasser zu setzen, den Wurm anzubinden und die Angel auszuwerfen.

Das Angeln ist ein Hobby für geduldige Naturliebhaber. Beim Angeln geht es nicht nur um den Fischfang, sondern auch um das Gewässer, die Lebensweise der Tiere und natürlich die Technik der Angel. Hinter dem stillen und geduldigen Hobby stehen ein theoretischer Lehrgang und eine offizielle Prüfung. Die nächste Fischerprüfung steht am 04. bis 08. März 2016 an und wird durch die untere Fischereibehörde des Hochsauerlandkreises abgenommen.

Um an dieser Prüfung erfolgreich teilnehmen zu können, sollte man Vorbereitungslehrganges besuchen. Diesen Theorieunterricht bietet der ASV Sauerland ab dem 22. Februar 2016 wieder an. Weitere Infos dazu findet man im Internet oder können beim Lehrgangsleiter Siegfried Nowitzki unter Telefon 0291/50736 oder 0157/76309875 erfragt werden.

Sechs Themengebiete werden bearbeitet

Die Teilnehmer werden in sechs Fachgebieten beschult. Die Themenschwerpunkte sind: allgemeine Fischkunde, Spezifische Fischkunde, Gerätekunde, Gewässerkunde, Natur- und Tierschutz sowie Gesetzeskunde. Erst nach der bestandenen Prüfung hat der ausgebildete Angler die Möglichkeit, das Angeln praktisch auszuüben.

Neuankömmlinge sind bei im Verein ASV Sauerland gern gesehen und werden mit Rat und Tat betreut.

Quelle: ASV Sauerlandia 1950 e.V.