Print Friendly, PDF & Email

Bestwig / Soest. Der fünfte Sauerland Bergpreis Historic findet am 16. Und 17. August 2014 auf der – dann für den öffentlichen Verkehr – gesperrten Kreisstrasse 44 von Ramsbeck nach Belar statt. „Berggleichmäßigkeitsprüfung“ nennt sich die motorsportliche Hürde, bei der zwei Trainingsläufe, ein Referenzlauf und vier Wertungsläufe auf dem 1,55 Kilometer langen Parcours zu bewältigen sind – der viermal zu umrunden ist.

Startberechtigt sind Old- und Youngtimer- Personenwagen, Sportwagen, Formelfahrzeuge und Motorräder, die mindestens 20 Jahre alt sind. In einem Gleichmäßigkeitswettbewerb wird Sieger, wer alle Wertungsläufe zeitlich so gleich wie möglich absolviert, die dabei erlaubte Durchschnittsgeschwindigkeit liegt zwischen 50 und 70 Stundenkilometer. Erwartet werden 110 Starter, mit dabei sind 30 heimische Fahrer aus Warstein, Meschede, Nuttlar, Brilon und Rühten.

Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus mit Bernhard Jühe (am Steuer) aus Warstein in einem Oldtimer von Ford. Foto: Sauerland Bergpreis Historic

Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus mit Bernhard Jühe (am Steuer) aus Warstein in einem Oldtimer von Ford. Foto: Sauerland Bergpreis Historic

Der Sauerland-Bergpreis war in den 60er, 70er und 80er Jahren das TOP-Motorsport Ereignis in NRW. Bis zu 30.000 Zuschauer besuchten das hochkarätige Bergrennen. Für die deutschen Motorsport-Größen Struck, Stomelen und Maas war das Rennen auf der der wunderschönen Bergrennstrecke zwischen Nuttlar und Kallenhardt in der Nähe von Meschede ein Pflichttermin. Nach 26 Jahren Pause fand erstmals wieder ein „Rennen“ auf der legendären Bergrennstrecke in Nuttlar statt. Das Konzept war gut, dennoch musste man erkennen, dass man nach 26 Jahren Pause nicht mal eben eine Veranstaltung in diesem Umfang auf die Beine stellen kann.

In diesem Jahr freuen sich die Veranstalter mit seinem Vorsitzenden Horst Schöne über die Motorsportveranstaltung, die am Samstag [16. August 2014], zum fünften Mal in Folge, mit der technischen Abnahme beginnt. Am Samstag [16. August 2014] werden am Mittag die Fahrzeuge im Fahrerlager vorgestellt, anschließend beginnen die Trainingsläufe und die Referenzläufe.

Auch "historische" Formelfahrzeuge und Sportwagen gibt es wieder beim 5. Sauerland Bergpreis Historic zu sehen. Foto: Sauerland Bergpreis Historic

Auch „historische“ Formelfahrzeuge und Sportwagen gibt es wieder beim 5. Sauerland Bergpreis Historic zu sehen. Foto: Sauerland Bergpreis Historic

Auf der 1.555 Meter langen wunderschönen Bergstrecke – mit seinen sechs interessanten Kurven – wird den Zuschauern am Sonntag [17. August 2014] ein wahrer Historic Genuss geboten, was jedes Motorsportherz höher schlagen lässt. In den einzelnen Klassen können Oltimer Pkw, Oltimer Tourenwagen und GT Fahrzeuge bestaunt werden. Ferner sind Historische Formelfahrzeuge und Sportwagen für den Start zugelassen.

Die Wertungsläufe beginnen um 09 Uhr, die entscheidenden Wertungsläufe um 14 Uhr, die Siegerehrung ist für 18.30 Uhr terminiert. Zuschauerplätze bieten den puren Genuss von Oltimersport aus ganz besonderer Perspektive. Weitere Informationen unter www.sauerland-bergpreis.com.

Quelle: Sauerland Bergpreis Historic