Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Mehr als nur Wissensvermittlung, sondern persönliche Förderung und Entwicklung für junge Menschen: Beim „Tag der offenen Tür” am Samstag [19. Januar 2013] können Grundschüler und Eltern die Realschule Bestwig kennen lernen. Gemeinsamer Auftakt ist um 10 Uhr in der Aula.

In Gruppen nehmen die kleinen und großen Besucher dann an einer Führung teil. Unterrichtsbeispiele aus den Naturwissenschaften, Sprachen und auch Förderprogramme stehen für die zukünftigen Schülerinnen und Schüler auf dem Programm. Gleichzeitig können die Gäste die Neuerungen im medialen Bereich, den modernen Biologieraum sowie das Selbstlernzentrum besuchen. Schulleiterin Karin Borggrebe: „Von entscheidender Bedeutung für den schulischen Erfolg sind neben den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Schülers bestimmte Verhaltensweisen: Lernwille, Arbeitsbereitschaft, respektvolles, höfliches Verhalten, Fleiß und Ausdauer.

Während die Kinder in den verschiedenen Unterrichtsstunden entdecken, wie spannend Lernen sein kann, erhalten die Eltern wichtige Informationen über die Schule. Es besteht die Möglichkeit, mit Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen und die Räumlichkeiten der Schule kennen zu lernen.

Wer sich für die Realschule Bestwig interessiert, kann sich schon jetzt die Anmeldetermine vormerken. Diese finden im Sekretariat der Realschule statt von Dienstag bis Freitag, 12. bis 15. Februar – jeweils von 7.30 bis 11.30 Uhr. Eine zusätzliche Anmeldemöglichkeit besteht am Samstag, 16. Februar, von 10 bis 12 Uhr. Dabei sollten Eltern Geburtsurkunde oder das Stammbuch des Kindes mitbringen, das letzte Zeugnis sowie die Schulformempfehlung. Gerne können auch zusätzlich Beratungstermine unter der Nummer 02904 / 976 820 vereinbart werden. Weitere Informationen zur Realschule gibt es zudem unter www.realschule-bestwig.de im Internet.

Quelle: Gemeinde Bestwig