Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Um eine gute Onlinepräsentation kommt heute kein Unternehmen herum. Darum geht auch die Werbegemeinschaft Bestwig mit gutem Beispiel voran. Ihr neues Portal www.besser-in-bestwig.de bringt den Branchen Guide Bestwig sowie die Infos und Aktionen der Werbegemeinschaft zusammen. Es ist als interaktives Portal gedacht, das auf virale Effekte durch die sozialen Medien setzt.

Erstmals ist es der Werbegemeinschaft Bestwig gelungen, eine umfassende und komfortable Unternehmenssuche in ihren Onlineauftritt zu integrieren. Die Inhalte des Branchen Guides sind suchmaschinen-optimiert mit eingeflossen. Ähnlich wie die bekannten Branchenverzeichnisse regional.de, gelbeseiten.de oder branchenverzeichnis.info führt die Werbegemeinschaft den Suchenden ihre Betriebe vor Augen und zwar gut auffindbar für die Suchmaschinen. So sollen Interessierte schneller und direkt zu Bestwiger Unternehmen gelangen und nicht in anonymen großen Verzeichnissen landen, die oftmals gar nicht mehr aktualisiert werden. Ein großer Vorteil für Betriebe, die selbst keine Website haben oder für die eigene Website keine Suchmaschinen-Optimierung betreiben.

Bei direktem Einstieg über das Portal www.besser-in-bestwig.de ist eine Suche nach Branchen und Namen möglich. Bei Mitgliedsunternehmen der Werbegemeinschaft kann der Besucher genau sehen, wo genau der Betrieb liegt und wer z. B. die Bergmannstaler führt. Angedacht ist, künftig auch Ausbildungsbetriebe zu kennzeichnen.

www.besser-in-bestwig.de präsentiert Betriebe, Infos und integriert Soziale Medien. Grafik: © Werbegemeinschaft "Besser in Bestwig"

www.besser-in-bestwig.de präsentiert Betriebe, Infos und integriert Soziale Medien. Grafik: © Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“

Das Portal bündelt alle Informationskanäle von Presseinfos über Newsletter bis hin zu sämtlichen Sozialen Medien. Facebook, Google+, Twitter, Flickr oder YouTube – die Werbegemeinschaft ist überall vertreten. Eine Social-Media-Wall bündelt alle Einträge und präsentiert sie auf attraktive Weise. Um die Verbreitung in den sozialen Medien anzukurbeln, haben die aktuellen Berichte Share-Buttons für alle sozialen Medien. Weitere Aufrufe zur Interaktion sind Kommentarfunktionen bei allen aktuellen Berichten.

Um ihre eigenen Mitgliedsbetreibe vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der Sozialen Medien gut zu präsentieren, haben die Macher die Facebook-Accounts der Unternehmen gesammelt und einen „Firmenticker“ installiert, der die Seiten bündelt die Einträge ausspielt.

Das neue Portal enthält Basisinfos über die Werbegemeinschaft und ihre Arbeit, präsentiert aber auch Aktionen der Werbegemeinschaft wie„Global gedacht – lokal gekauft“, Bergmannstaler und Bestwig-Gutschein. Der Besucher findet Informationen zu den Events und Aktionen wie Gastgarten, Gewerbeschau, Weihnachtsgewinnspiel und Weihnachtsbeleuchtung. Es soll künftig eine zentrale Plattform für viele weitere Maßnahmen werden.

Mitwww.besser-in-bestwig.de wendet sich die Werbegemeinschaft sowohl an Bestwiger Bürger und Kunden als auch an ihre eigenen Mitglieder. So ist der Mitgliederbereich von den allgemeinen Kundeninfos getrennt. Für Bürger interessant sind nicht nur Events, Aktionen und Branchen Guide, sondern auch Infos zu allen Bestwiger Ortsteilen oder Vereinen. Bildergalerien von Veranstaltungen sowie attraktive Ortsbilder bieten optische Anreize. Veranstaltungskalender und Webcams machen das Angebot komplett. Allen Betrieben will die Werbegemeinschaft zeigen, was online möglich ist und Lust machen, das Internet auch stärker für sich selbst zu entdecken.

Wichtig war uns bei der Neukonzeption unseres Internetportals, den Bestwiger Betrieben eine Plattform zu bieten und das Angebot den Bürgern vor Augen zu führen. Dass wir vor zwei Jahren begonnen haben, den Branchen Guide zu entwickeln war der erste, richtige Schritt in diese Richtung“, betont der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Bestwig, Olaf Badelt. Von Anfang an sei klar gewesen, man wolle den Guide in einem weiteren Stepp online bringen, was aber aufgrund der knappen finanziellen Ressourcen nicht sogleich möglich gewesen sei. „Wir werden den Branchen Guide print wie online Ende des Jahres auf jeden Fall noch weiter entwickeln.

Verantwortlich für Konzeption und Redaktion des neuen Portals ist Susanne Schulten aus Bestwig, die technische und grafische Umsetzung hat Oliver Vogel aus Brilon gemacht. Weitere Infos: www.besser-in-bestwig.de.

Quelle: Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“