Print Friendly

Bestwig. Mit einem neuen Gutschein will die Werbegemeinschaft Bestwig ihre Aufklärungsarbeit zu den Vorteilen des Einkaufs im Ort fortsetzen und untermauern. Unter dem Leitgedanken „Global gedacht – lokal gekauft“ erscheint nun auch der beliebte Bestwiger Einkaufsgutschein.

Der Gutschein ruft zum Nachdenken auf und dazu, die Region zu unterstützen. Design und Slogan fügen sich nahtlos in Aktion „Global gedacht – lokal gekauft“ ein. Damit hatte die Werbegemeinschaft bereits im vergangenen Herbst einen Prozess in Gang gesetzt, der sehr viel Zuspruch von Seiten der Unternehmen und Kunden erfuhr. Den Einkaufsgutschein begleitet stets der dazugehörige Flyer mit der lustig bebilderten Geschichte. Darin erzählt die sympathische Comicfigur Hanna ihre Erlebnisse und Gedanken zum Einkauf in Bestwiger Fachgeschäften.

Diese beiden Elemente sind Teil eines Konzeptes, mit dem die Werbegemeinschaft Bestwig dem kontinuierlichen Abwandern von Kaufkraft ins Onlinegeschäft und den Auswirkungen des demografischen Wandels entgegentreten will. Und zwar fernab vom Kirchturmdenken und nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern auf unterhaltsame Art und Weise.

"Global gedacht - lokal gekauft": Hanna ruft weiterhin auf zum Kauf im Ort auf. Neuer Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft Bestwig passt sich ein ins Konzept. Foto: Werbegemeinschaft Bestwig

„Global gedacht – lokal gekauft“: Hanna ruft weiterhin auf zum Kauf im Ort auf. Neuer Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft Bestwig passt sich ein ins Konzept. Foto: Werbegemeinschaft Bestwig

Die Werbegemeinschaft Bestwig empfiehlt übrigens nicht nur Bestwiger Bürgern mit dem neu gestalteten Gutschein den Kauf im Ort zu unterstützen. Auch Betriebe haben die Möglichkeit, ihn als steuerfreie Gratifikation an Mitarbeiter einzusetzen und gleichzeitig die heimische Wirtschaft zu stützen. Für den Empfänger ist der Gutschein ein attraktives Geschenk. Er kann ihn ganz nach Bedarf einlösen in den teilnehmenden Bestwiger Betrieben. Zudem sind zurzeit umweltfreundliche Baumwolltaschen mit dem Konterfei der Comicfigur und dem Leitgedanken in Arbeit. Bestellungen nimmt die Werbegemeinschaft Bestwig entgegen.

Der Bestwiger Einkaufsgutschein ist ab Freitag [18. Juli 2014] erhältlich in den Filialen der Sparkasse Hochsauerland im Gemeindegebiet ab einem Wert von zehn Euro aufwärts in beliebiger Höhe. Abnehmer größerer Stückzahlen wenden sich direkt an die Werbegemeinschaft Bestwig. Weitere Infos unter www.besser-in-bestwig.de.

Quelle: Werbegemeinschaft Bestwig