Print Friendly, PDF & Email

Bestwig, Eine sichere – und auch bei „Schlackerwetter“ nutzbare – fußläufige Verbindung zwischen ihren Orten gibt es nun wieder für die Einwohnerinnen und Einwohner von Andreasberg und Ramsbeck:

Das Team des Bestwiger Bauhofs hat den Verbindungsweg entlang der Kreisstraße 44 „reaktiviert“. Der früher rege in Anspruch genommene Weg war „in die Jahre“ gekommen – der Bauhof nutzte die warme und „winterdienstfreie“ Witterung, um die Verbindung erneut herzurichten.

Mehr Qualität und neue Deckschicht: Das Team des Bestwiger Bauhofs - hier Christian Conze - hat den Fußweg zwischen Ramsbeck und Andreasberg wiederhergestellt und ausgebaut. Foto: Gemeinde Bestwig

Dabei wurde nicht nur inzwischen wucherndes Gestrüpp „in die Schranken“ gewiesen – der Weg erhielt auch einen Kies-Belag und eine größere Breite. „So ist er jetzt auch für Familien mit Kinderwagen nutzbar – eine echte Qualitätsverbesserung für Andreasberg und Ramsbeck“, so Jörg Stralka, Leiter des Bestwiger Bau- und Umweltamtes. In den kommenden Tagen sollen nun noch Wegweiser in Holz-Optik angebracht werden, die Einheimische und Gäste auf diesen Fußweg hinweisen.

Quelle: Gemeinde Bestwig