Print Friendly, PDF & Email

Bestwig / Ramsbeck. Zum 25. Mal wird der Sauerland- Bergpreis am 16. Und 17. August 2014 ausgetragen und da sollte es zum Jubiläum auch ein richtiges High-Light geben – gesagt – getan und Organisiert. Rennleiter Horst Schöne aus Warstein konnte den sehr erfolgreichen Formel-Berg-Rennfahrer Erich Rostek aus dem westfälischen Vlotho begeistern, zum Jubiläum zu kommen.

Er wird mit einem 330 PS starken MARCH-BMW Formel 2 an den Start gehen. Nicht nur der Bolide ist eine Augenweide sondern auch der Sound kann sich hören lassen. Erich Rostek gehörte mit seinem Bruder Herbert in den 70er und 80er Jahren zu den schnellsten Formel Piloten am Sauerland-Berg.

Erich Rostek in seinem Formel 2 Bolide. Foto: Sauerland Bergpreis Historic

Erich Rostek in seinem Formel 2 Bolide. Foto: Sauerland Bergpreis Historic

Die Formel 2 Rennwagen waren auch die schnellsten Fahrzeuge und stellten auch die Bergrekorde auf. Keke Rosberg (Nicos Vater) fuhr mit einem von „WARSTEINER“ gesponserten Formel 2 Rennwagen im Jahre 1976 zum Gesamtsieg und stellte einen neuen Streckenrekord auf.

Schnell – Schneller – Tschornia!

Seit vielen Jahren ist Martin Tschornia aus Ramsbeck auf Rennstrecken in Deutschland und ganz Europa unterwegs doch dieses Wochenende können Zuschauer und Motorsportfans Ihn u. seinen Boliden beim Sauerland-Bergpreis bei 2 Sonderläufen in Aktion sehen.

Martin Tschornia mit seinem Audi TTRS. Foto: Sauerland Bergpreis Historic

Martin Tschornia mit seinem Audi TTRS. Foto: Sauerland Bergpreis Historic

Vollsperrung der K 44 (Ramsbeck – Berlar)

Am kommenden Wochenende [16. und 17. August 2014] wird die K 44 von Ramsbeck nach Berlar durchgehend von Samstag 07.00 Uhr bis Sonntag 21.00 komplett gesperrt. Eine gut beschilderte Umleitung ist eingerichtet.
Weitere Infos unter www.sauerland-bergpreis.com.

ZEITPLAN
Samstag [16. August 2014]
ab 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr – Administrative Abnahme Fahrerlager
ab 12.30 Uhr – Vorstellung der Fahrzeuge im Fahrerlager
13.00 Uhr – Fahrerbesprechung Fahrerlager
13.45 Uhr – Startaufstellung
14.00 uhr bis 16.00 Uhr – Trainingsläufe
16.00 Uhr bis 18.00 Uhr – Referenzläufe
ab 19.30 Uhr – „Warm-Up“ Party

Sonntag [17. August 2014]
09.00 Uhr bis 13.00 Uhr – 2 Wertungsläufe
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr – 2 Wertungsläufe
Ca. 18.15 Uhr – Aushang der letzten Ergebnisse
Ca. 18.30 Uhr – Siegerehrung und Preisverleihung im Eventbereich

Quelle: Sauerland Bergpreis Historic