Print Friendly, PDF & Email

Bestwig (ots). Am Montag [13. Januar 2014] wurde gegen 11:30 Uhr in Bestwig in einem Büro an der Bundesstraße ein Handy gestohlen. Zuvor betraten zwei Mädchen das Büro und baten per Zettel um eine Spende für taubstumme Kinder. Der Mann, der in dem Büro arbeitete, suchte nach Geld, was er spenden könnte. Dabei beobachtete er für kurze Zeit seinen Schreibtisch nicht.

Diese Gelegenheit nutzt eines der beiden Mädchen, um das schwarze Smartphone Apple 5, das auf der Arbeitsfläche des Schreibtisches lag, einzustecken. Anschließend verließen die Spendensammlerinnen das Büro. Der Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst einige Zeit später, so dass die beiden Diebinnen sich bereits außer Sichtweite befanden.

Die beiden jungen Mädchen werden folgendermaßen beschrieben:

  1. Person:
    • etwa 14 Jahre alt,
    • ungefähr 165 Zentimeter groß,
    • dunkle, glatte Haare,
    • dunkler Hauttyp,
    • schmale Augen.
  2. Person:
    • ebenfalls etwa 14 Jahre alt,
    • ungefähr 160 Zentimeter groß,
    • krause, blonde Haare,
    • osteuropäisches Erscheinungsbild.

Zeugen, denen die beiden Mädchen im Stadtgebiet Bestwig aufgefallen sind oder von diesen ebenfalls um eine Spende gebeten worden sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0291-90200 mit der Polizei Meschede in Verbindung zu setzten. Von besonderem Interesse für die Kripo ist die Frage, ob jemand weitere Personen bei den Mädchen bemerkt hat oder gesehen hat, wie die in ein Fahrzeug eingestiegen sind.

Grundsätzlich rät die Polizei davon ab, auf diesem Wege zu spenden. Regelmäßig handelt es sich um organisierte Betrüger und Diebe, die ihre Opfer auf verschiedene Weise ablenken, um dann Diebstähle zu begehen. Bleiben Sie solchen Situationen wachsam, bewahren Sie Abstand und machen Sie ihr Umfeld auf die Situation aufmerksam. Lassen Se sich keinesfalls umarmen und behalten Sie ihre Wertgegenstände im Auge. Rufen Sie im Zweifelsfall den Notruf der Polizei 110 an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis