Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr erhält die Halloween Veranstaltung im Freizeitpark FORT FUN, das FORT FEAR Horrorland, eine Auszeichnung. Die Leser von worldofparks.eu konnten beim EU-Voting für verschiedene Kategorien und Anbieter der europäischen Freizeitparkbranche ihre Stimme abgeben und die rund 25.000 Teilnehmer wählten das FORT FEAR zum besten Event in einem europäischen Freizeitpark. Jackie Moon und ihre Killing Dolls werden auch in diesem Jahr das FORT FUN ins FORT FEAR verwandeln und die Besucher am 18. Oktober, 25. Oktober und 31. Oktober 2014 sowie am 01. November 2014 in Angst und Schrecken versetzen.

An diesen vier Tagen feiert der Freizeitpark Halloween und bietet seinen Besuchern von 16 bis 22 Uhr ein vielfältiges Programm von schaurigen Angeboten für die ganze Familie, inklusive neuer Horror-Show im Saloon, bis hin zu vier richtig Schrecken einflößenden Horror-Attraktionen. Neues Alleinstellungsmerkmal in diesem Jahr: Der Freizeitpark wird seinen Gästen die Möglichkeit bieten, das Survival-Horror-Computerspiel „Slender: The Arrival“ mit der Virtual Reality Brille „Oculus Rift“ zu erleben.

Jackie Moon. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

Jackie Moon. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

„Bestes Event in einem europäischen Freizeitpark“ – über diese Auszeichnung darf sich der Freizeitpark FORT FUN für sein Halloween-Event „FORT FEAR Horrorland“ freuen. Rund 25.000 Leser von worldofparks.eu konnten in den letzten Wochen für ihre Favoriten in der europäischen Freizeitparkbranche abstimmen und das FORT FUN lag bei ihnen hoch im Kurs. Der Freizeitpark im Sauerland ließ dabei erfolgreiche Veranstaltungen anderer beliebter Freizeitparks hinter sich liegen. Bereits im Frühjahr hatte das FORT FEAR Horrorland bei den Parkscout Jury Awards die Auszeichnung „Bestes Freizeitparkevent“ erhalten. „Diese Awards erfüllen uns natürlich mit Stolz und bekräftigen uns in dem Weg, den wir mit unserer Veranstaltung eingeschlagen haben“, freut sich General Manager Andreas Sievering. „Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Fans bedanken, die für uns gestimmt haben und bei allen, die uns auf diesem Weg immer tatkräftig unterstützen.“

Bereits seit 2009 wird das FORT FUN Abenteuerland an ausgewählten Terminen zum „FORT FEAR Horrorland“, in diesem Jahr am 18. Oktober, 25. Oktober und 31. Oktober 2014 sowie am 01. November 2014 von 16 bis 22 Uhr. Es ist die größte Halloween-Veranstaltung im Sauerland und bietet sowohl richtigen Horror-Fans als auch denjenigen, die nur die Halloween-Atmosphäre auf dem Event-Gelände und den Park bei Nacht genießen wollen, ein abwechslungsreiches Programm. „Das Besondere an unserem FORT FEAR“, so Marketingleiterin Christine Schütte, „ist die fesselnde Geschichte von „Jackie Moon“, um die sich das ganze Event strickt.“ Die Halloween-Hauptfigur des Freizeitparks, welche sogar in dem Thriller „Jackie“ von Sascha Ehlert festgehalten wurde, ist der rote Faden, der sich durch die ganze Veranstaltung zieht.

Der Einmarsch der "Killing Dolls". Foto: © Fort Fun Abenteuerland

Der Einmarsch der „Killing Dolls“. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

Alle Horror-Attraktionen und die Horror-Show stellen Teile von Jackies Geschichte dar und lassen den Besucher quasi hautnah erleben, was Jackie passiert ist: Die ehemalige Kostümbildnerin hätte alles dafür getan, ein Star auf der Theaterbühne zu werden. Menschen, die ihr auf dem Weg dorthin in die Quere kamen, verwandelte sie sogar in Puppen, ihre „Killing Dolls“, mit deren Hilfe sie sich ihre eigene Theaterwelt aufbauen wollte. Doch die Dolls wollten nicht so recht nach Jackies Pfeife tanzen und versuchten, selbst die Macht zu ergreifen. Lebendig begraben wollten sie Jackie, doch hatten sie nicht mit ihrer schier übermenschlichen Kraft gerechnet, mit der sie sich aus ihrem Grab befreien konnte. Nun schwört die tragische Heldin Rache an allen, die sie verraten haben.

Auch im Horror-Waldpfad wird es die ein oder andere Überrachung geben. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

Auch im Horror-Waldpfad wird es die ein oder andere Überrachung geben. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

Vier einzigartige und fürchterliche Horror-Attraktionen sowie eine Horror-Show sollen die FORT FEAR Besucher in Jackies Welt entführen. Für das Mais-Labyrinth „Jackie‘s Irrgarten“, den Horror-Waldpfad „Treibjagd“ und das Horror-Zelt „seelen…los“ spricht der Freizeitpark eine Altersempfehlung ab 16 Jahren aus, denn sowohl mit Jackie als auch ihren Dolls ist nicht zu spaßen. Der Eintritt beträgt jeweils 4 Euro pro Person.

Das Horror-Haus „TRAUMAtisiert“ ist für „Horror-Einsteiger“ und daher kostenfrei. Die Altersempfehlung liegt hier bei 12 Jahren. Ab 21 Uhr verwandelt es sich allerdings ins „TRAUMAtisiert Extrem“ (ab 16 Jahren) und die Gäste müssen Jackies Alptraumwelt dann in völliger Dunkelheit und maximal zu zweit durchqueren. Da dieser Extra-Kick auch deutlich mehr Aufwand in der Umsetzung bedeutet, liegt der Preis pro Person hier bei 10 Euro und das Ticket wird voraussichtlich nur im Vorverkauf erhältlich sein.

Der Puppenbauer mit Scarlett und Ruby. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

Der Puppenbauer mit Scarlett und Ruby. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

Einen großen Schritt in die Zukunft bietet der Freizeitpark den Fans des Survival-Horror-Computerspiels „Slender: The Arrival“ sowie all denen, die es gerne auf neuartige und einmalige Art und Weise kennen lernen möchten: Die Spieler werden mit Hilfe einer Virtual Reality Brille der neuesten Generation, der Oculus Rift, direkt in die Welt des Computerspiels eindringen können. Der Gast wird sich dabei also als Teil des Spiels empfinden und dementsprechend ein besonders intensives Horror-Spielerlebnis haben. Dieses ab 16 Jahren empfohlene Highlight wird an den vier Eventtagen für 5 Euro pro Spiel speziell für Besucher, die nach dem extra Horror-Kick suchen angeboten und ist mit Sicherheit nichts für schwache Nerven! Aber auch für diejenigen, die einmal die neue Oculus Rift ausprobieren wollen und eine gewisse Portion Mut mitbringen, ist dies eine einmalige Gelegenheit. „Für uns ist es eine tolle Möglichkeit, diese neuartige Technologie unseren Gästen näher zu bringen und sie auch im Umfeld unseres Freizeitparks zu testen“, erläutert Andreas Sievering.

Ein weiteres Highlight sowie eine düstere Reise in Jackies Welt und die ihres einstigen Vertrauten, dem Puppenbauer, bietet die neue Horror-Show „Jackie – wutentbrannt“ im Saloon. Die Show verspricht packende Artistik und einen Soundtrack, der unter die Haut geht. Das FORT FUN arbeitet hier bereits zum zweiten Mal mit dem Team um Marco Weißenberg (Konzeptlabor) zusammen. „Marco Weißenberg unterstützt unser Event bereits seit seinen Anfängen in vielen Bereichen und ist quasi der Experte, wenn es um die Figur des Puppenbauers geht“, berichtet Christine Schütte. „Wir sind schon sehr gespannt auf das Ergebnis der kreativen Ideen seines Teams und überzeugt, dass es eine noch nie da gewesene Vorführung werden wird“, ergänzt Andreas Sievering.

„Slender: The Arrival“ mit der Oculus Rift erleben. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

„Slender: The Arrival“ mit der Oculus Rift erleben. Foto: © Fort Fun Abenteuerland

Für die kleinen Gruselfans findet das diesjährige Familien-Halloween auf dem Vorplatz des Saloons statt. Mit gruseligem Bastelspaß oder Stockbrotbacken und Marshmallow-Rösten können sie hier ihre Zeit verbringen. Kinder dürfen den Park auch kostümiert besuchen. Erwachsene werden allerdings gebeten, auf eine Verkleidung zu verzichten. An den FORT FEAR Tagen kann die ganze Familie bei einigen Fahrgeschäften im Flutlicht die besondere Halloween-Atmosphäre des Parks genießen, etwa beim Nachtflug im Drachenflieger WILD EAGLE oder auf der Rodelbahn, dem Trapper SLIDER.

Auch an den FORT FEAR Eventtagen öffnet der Freizeitpark um 10 Uhr und wird erst um 22 Uhr schließen. Trotz der längeren Öffnungszeiten zahlen Besucher, die bereits um 10 Uhr morgens anreisen, nur den regulären Eintrittspreis. Wer erst zum Eventbeginn ab 16 Uhr eintrifft, kann noch sechs Stunden lang ausgewählte Fahrattraktionen und das besondere Ambiente im Park für nur 17,90 Euro pro Person erleben. Weitere Informationen auf FORTFEAR.de.

Quelle: FORT FUN Abenteuerland