Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Das Team vom Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland bei Bestwig im Sauerland blickt erfreut auf eine bisher sehr erfolgreiche Saison zurück. War der Monat Juli 2014 zwar hinsichtlich der Besucherzahlen vor allem aufgrund der vielen Gewitterwarnungen etwas verhalten, so brachte der August 2014 bisher sieben Prozent mehr Gäste als im Vorjahr und einen Rekordtag mit knapp 6.000 Besuchern.

Insgesamt verzeichnet der Freizeitpark zur Zeit ein Besucherplus von zehn Prozent und ein Umsatzplus von fünfzehn Prozent. Die Mitarbeiter ruhen sich auf diesem Erfolg aber keinesfalls aus, vielmehr laufen die Vorbereitungen für die Herbstsaison auf Hochtouren. Highlight wird auch in diesem Jahr das preisgekrönte Halloween-Event „FORT FEAR Horrorland“ am 18., 25. und 31. Oktober 2014 sowie am 01. November 2014. Für diese Veranstaltung sucht das FORT FUN noch Nachwuchs-Akteure, die Spaß daran haben, anderen Menschen einen Schrecken einzujagen.

Sheriff Fuzzy sorgt im FORT FUN wieder für Recht und Ordnung. Foto: Fort Fun

Sheriff Fuzzy sorgt im FORT FUN wieder für Recht und Ordnung. Foto: Fort Fun

Nach einer sehr erfolgreichen Vorsaison bis Ende Juni entwickelte sich der Monat Juli alles andere als vielversprechend für das FORT FUN Abenteuerland. Bereits die erste Ferienwoche fiel buchstäblich ins Wasser und brachte zwei der schwächsten Besuchertage der laufenden Saison. Erholte sich das Wetter nach dieser Woche ein wenig, so blieb der Monat insgesamt aber hinter den Erwartungen der Freizeitparkleitung. „Vor allem die vielen Gewitterwarnungen machen uns in diesem Jahr zu schaffen“, erläutert Christine Schütte, Pressesprecherin des FORT FUN. „Wir hatten hier oft tollstes Parkwetter, obwohl in den Vorhersagen Regen und Gewitter angesagt waren.“ Andreas Sievering, General Manager, ergänzt: „Problematisch war auch, dass das Wetter nicht stabil war. Auf zwei einigermaßen schöne Tage folgten in der Regel mindestens zwei schlechtere, wobei diese hier bei uns vor Ort auch nie so negativ ausfielen, wie vorhergesagt.

Der August brachte dann, trotz weiter schwankender Wetterlage, die erhoffte Wende. „Wir glauben, dass sich die Familien mit der Zeit nicht mehr von den Vorhersagen haben abschrecken lassen, sondern einfach endlich zusammen einen Ausflug machen wollten“, erklärt Christine Schütte. „Natürlich hatten wir mit der neuen Attraktion TURBO FORCE und zwei neuen Shows im Sommer auch viel Spannendes zu bieten.“ Im August kamen bisher sieben Prozent mehr Gäste in den Freizeitpark als im Vorjahr und das FORT FUN verzeichnet insgesamt ein Besucherplus von zehn Prozent sowie ein Umsatzplus von fünfzehn Prozent. Der August bescherte außerdem auch einen Rekordtag mit 6.000 Gästen. „An diesem Tag erreichten wir fast unser Kapazitätslimit“, berichtet Christine Schütte, „was natürlich auch längere Wartezeiten als regulär zur Folge hatte.“ „Unser Dank gilt hier neben den Besuchern, die sich die gute Laune dadurch nicht haben verderben lassen, vor allem auch unseren Mitarbeitern, die alle ihr Bestes gegeben haben, um diesen Besucheransturm zu bewältigen“, führt Andreas Sievering fort. „Insgesamt sind aber nicht nur die Besucher- und Umsatzzahlen, sondern auch die Umfragewerte zur Zufriedenheit unserer Gäste sehr gut. Dies lässt uns sehr positiv in die Zukunft blicken und bestärkt uns, den eingeschlagenen Weg, mit Maßnahmen wie dem Comeback von Sheriff Fuzzy und der technischen Überholung der Achterbahn SpeedSnake, weiter zu gehen.“

Jackie Moon sucht neue Scare-Actor für das FORT FEAR Horrorland. Foto: Fort Fun

Jackie Moon sucht neue Scare-Actor für das FORT FEAR Horrorland. Foto: Fort Fun

Die wohl verdiente Pause ist allerdings noch nicht in Sicht, vielmehr sind die Vorbereitungen für die Herbstsaison bereits im vollen Gange. Der Höhepunkt wird auch in diesem Jahr das preisgekrönte Halloween-Event „FORT FEAR Horrorland“ am 18., 25. und 31. Oktober 2014 sowie am 01. November 2014. „Erstmalig lassen wir den Freizeitpark auch bis nach den Herbstferien NRW geöffnet, damit wir mit unseren Gästen Halloween auch wirklich am 31. Oktober feiern können“, erzählt Christine Schütte. „FORT FEAR Horrorland“ ist das Halloween-Highlight im Sauerland und bietet sowohl richtigen Horror-Fans als auch denen, die vielleicht nur die Halloween-Atmosphäre in der Westernstadt des FORT FUN und Attraktionen bei Nacht genießen wollen, ein abwechslungsreiches Programm. Zum Erfolg des Horror-Events tragen vor allem auch die Akteure, die sogenannten Scare-Actors, maßgeblich bei, und wie in den Vorjahren sucht das FORT FUN auch in diesem Jahr nach Nachwuchs-Erschreckern. Wichtigste Voraussetzung hierfür: die Fähigkeit, von einem Moment auf den anderen in eine Rolle zu schlüpfen, die es wiederum schafft, anderen Menschen einen kalten Schauer über den Rücken zu jagen.

Die Achterbahn SpeedSnake erstrahlt in neuem Glanz. Foto: Fort Fun

Die Achterbahn SpeedSnake erstrahlt in neuem Glanz. Foto: Fort Fun

Im „FORT FEAR Horrorland“ dreht sich dabei alles um die Geschichte von Jackie Moon, die in 2014 eine spannende Wende nehmen wird. Die Storyline zieht sich wie ein roter Faden durch das Event und ist sogar in dem Roman „Jackie“ von Sascha Ehlert nachzulesen. Zunächst einmal richtet sich das Augenmerk des Organisationsteams nun aber ganz auf das anstehende Casting am 6. September. Alle Interessierten können sich noch bis zum 31. August 2014 bequem per Online-Formular auf www.FORTFEAR.de/puppensuche bewerben und erhalten eine Einladung zum Casting, wenn die Bewerbung Jackie Moon und dem Organisationsteam gefällt. „Wir können uns glücklich schätzen, auch bei der Organisation treue Unterstützer zu haben, die eine Vielzahl an Aufgaben übernehmen“, berichtet Sievering. „Ohne sie wäre eine Veranstaltung dieser Größe für uns nur schwer umsetzbar“. Das gesamte FORT FEAR Team wartet nun gespannt auf die eingehenden Bewerbungen.

Quelle: Fort Fun Abenteuerland