Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Da kommt schon Vorfreude auf die festliche Zeit auf: Erstmals findet mitten in Bestwig ein Weihnachtsmarkt statt. Am 2. Adventswochenende [09. und 10. Dezember 2017] sind auf dem Rathausplatz Lichterzauber, Bummeln, Besinnlichkeit und Begegnung angesagt. „Der Weihnachtsmarkt soll eine Veranstaltung für die ganze Bevölkerung und die gesamte Gemeinde Bestwig werden“, so Bürgermeister Ralf Péus.

Insgesamt zehn Buden werden dann auf dem Rathausplatz aufgebaut – neben „Klassikern“ wie Glühwein und Punsch gibt es jahreszeitliche Speisen und typische Verkaufsartikel. Das Besondere: “Bestückt” werden die Stände von heimischen Gruppen, Vereinen, Initiativen und Privatleuten. Und auch das Programm, das an beiden Weihnachtsmarkt-Tagen auf der Bühne des Rathausplatzes zu sehen ist, steht unter dem Motto “aus der Gemeinde Bestwig, für die Gemeinde Bestwig.”

Ralf Péus freut sich über das Engagement aus den Orten an Ruhr, Valme und Elpe: “So spiegelt der Markt das wider, was es hier bei uns im Gemeindegebiet an Ehrenamt, Vereinen und Initiativen gibt.

Erstmals findet am 2. Adventswochenende mitten in Bestwig ein Weihnachtsmarkt statt. Dann sollen Bürger- und Rathaus sowie Rathausplatz festlich illuminiert werden - wie hier in dieser Fotomontage. Foto: © Gemeinde Bestwig

Erstmals findet am 2. Adventswochenende mitten in Bestwig ein Weihnachtsmarkt statt. Dann sollen Bürger- und Rathaus sowie Rathausplatz festlich illuminiert werden – wie hier in dieser Fotomontage. Foto: © Gemeinde Bestwig

Stattfinden wird der Weihnachtsmarkt am Samstag [09. Dezember 2017] von 12 bis 22 Uhr, und am Sonntag [10. Dezember 2017] von 12 bis 18 Uhr. Rathaus und Marktgelände werden zu dem besonderen Ereignis festlich illuminiert sein. Am Samstagabend gibt es auf dem Rathausplatz Live-Musik, und selbstverständlich hat auch der Nikolaus sein Kommen zugesagt.

Keinesfalls, so unterstreicht Bürgermeister Péus, soll der 1. Bestwiger Weihnachtsmarkt eine Konkurrenz zu den Märkten sein, die von Vereinen oder Dorfgemeinschaften ehrenamtlich in den Ortsteilen der Gemeinde Bestwig organisiert werden. Im Gegenteil finde der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz eigens in einem Jahr statt, in dem es keinen größeren ehrenamtlichen Markt in den Ortsteilen gibt: „Deshalb ist unser Angebot eine Ergänzung in der Gemeinde Bestwig, keinesfalls aber Konkurrenz oder Ersatz.“ Schon jetzt lädt Bürgermeister Ralf Péus die gesamte Bevölkerung zum Bestwiger Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende ein.

Quelle: Gemeinde Bestwig
Foto: © Gemeinde Bestwig