Print Friendly, PDF & Email

Bestwig (ots). Am Samstagnachmittag [23. Mai 2015] wurde eine aggressive Kuh in Bestwig-Ramsbeck von der Polizei erschossen. Der Eigentümer des Tieres hatte zunächst mit mehreren Helfern versucht, seine entlaufene tragende Kuh unter Kontrolle zu bringen. Das Tier verhielt sich aggressiv und griff Menschen an, die sich ihm näherten.

Dem Eigentümer gelang es nur mit Mühe das Tier abzuwehren und eine sichere Distanz zwischen sich und dem Tier zu bringen. Die Kuh verweilte auf einem Forstweg am Rande der Ortslage Untervalme. In etwa 150 Meter Entfernung befindet sich am Ortsrand eine Ferienhaussiedlung, wo sich Familien mit spielenden Kindern aufhielten. Weiter talabwärts befindet sich ein Campingplatz.

Nach Angaben des Eigentümers hatte dieser keine Möglichkeit mehr das Tier unter Kontrolle zu bringen, ohne sich der Gefahr schwerer Verletzungen auszusetzen. Aufgrund der Aggressivität der Kuh in der frei zugänglichen Umgebung bestand die Gefahr, dass Menschen von der Kuh angegriffen werden. Das Tier wurde daher von der Polizei erschossen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)