Print Friendly, PDF & Email

Bestwig (ots). Im Januar 2001 wurde auf Initiative der Schulleitung der Andreas-Grundschule und der Polizei im Hochsauerlandkreis das Projekt „Eltern als Schulwegbegleiter“ gegründet. Hierbei unterstützen die Eltern während der dunklen Wintermonate jeden Morgen zu Schulbeginn die Arbeit der Polizei durch ständige Präsenz im Straßenverkehr.

Eltern als Schulwegbegleiter

Eltern als Schulwegbegleiter

Auch in diesem Jahr fanden sich nach Aufruf durch die Schulleitung der Andreas-Schule und der Polizei neun Eltern dazu bereit, an diesem Projekt mit zu arbeiten. Die Eltern sind dabei -ausgestattet mit Leuchtwesten- jeden Morgen im öffentlichen Straßenverkehr im Bereich der Ampel mit Fußgängerfurt auf der sehr stark befahrenden Bundesstraße 7 und im Nahbereich der Schule an kritischen Stellen unterwegs.

Polizeihauptkommissar Wolfgang Schirrey, Bezirksdienstbeamter in Bestwig: „Die Schulwegbegleiter wollen dabei durch ihre Anwesenheit und auffällige Bekleidung den Verkehrsteilnehmern verdeutlichen, dass hier Kinder unterwegs sind, die ein Anrecht auf einen gefahrlosen Schulweg haben. Zum anderen weisen die Schulwegbegleiter in unmittelbarer Nähe der Schule Kinder, aber vielfach auch deren Eltern auf wünschenswertes Verhalten hin.“

Die Polizei, die Schulleitung, vor allem aber die Kinder der Andreas-Grundschule möchten den Eltern Dank sagen für die geleistete, nicht selbstverständliche Arbeit, die sie bei jedem Wind und Wetter selbstlos verrichteten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis