Print Friendly, PDF & Email

Beswtig. Die Werbegemeinschaft Bestwig arbeitet derzeit an der zweiten Auflage ihres Branchen Guides. Er enthält eine Auflistung der ortsansässigen Betriebe und Freiberufler. Den Bestwigern die Bandbreite und Leistungsfähigkeit der lokalen Anbieter vor Augen zu führen, das ist die Intention der Werbegemeinschaft. Problematisch ist jedoch die Datenlage. Die Liste der Betriebe ist handverlesen.

Bei aller Sorgfalt: Eine Garantie auf Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität kann es nicht geben. Darum rufen die Herausgeber die Unternehmen und Freiberufler auf, ihre Einträge online zu prüfen. Unter www.besser-in-bestwig.de/unternehmen befindet sich die Datenbank. Wer seine Firma nicht oder nicht in der gewünschten Weise vorfindet, kann an Ort und Stelle Änderungswünsche einreichen.

Hinweise, die bis zum 21. August 2015 eingehen, werden in der aktuellen Printausgabe berücksichtigt. Danach beginnt die Arbeit an der Broschüre. Sie wird im Oktober 2015 an alle Bestwiger Haushalte verteilt. Alle Adressen werden zudem dauerhaft online präsentiert. Die Onlinepräsenz wurde und wird fortlaufend weiter ausgebaut.

Im Zusammenhang mit dem Branchen Guide Bestwig warnt die Werbegemeinschaft vor Akquisiteuren, die zurzeit ein sogenanntes Branchen Buch akquirieren. Die Werbegemeinschaft distanziert sich ausdrücklich von diesem Produkt und diesen Akquisiteuren. Für die Erstellung des Branchen Guides Bestwig ist ausschließlich das Redaktionsbüro Susanne Schulten beauftragt.

Der Akquisiteur Pascal Möhrke wird sich jederzeit auch unaufgefordert mit einem Empfehlungsschreiben legitimieren. Dies ist vom Vorsitzenden Olaf Badelt unterzeichnet. Alle anderen Personen sind nicht von der Werbegemeinschaft beauftragt.

Quelle: Werbegemeinschaft Bestwig