Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Der MGV 1864 Velmede feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen – Bilder aus der langen Geschichte des Meisterchores sind aktuell in einer kleinen Ausstellung im Foyer des Bestwiger Bürger- und Rathauses zu sehen.

Auf neun Stellwänden werden dabei etwa 180 Bilder, Schriftstücke und Dokumente aus den verschiedenen Epochen des Vereins präsentiert. Die alten Fotos dokumentieren, dass beim MGV bereits in den früheren Jahren das Motto galt: Die Feste feiern, wie sie fallen – seien es Vereinsfeste, Ausflüge, Theateraufführungen und Jubilarehrungen. Auch aus der „Neuzeit“ sind Bilder von Ausflügen (unter anderem nach Wales), Karnevalsveranstaltungen, „Chorpaddys“, vom Bergrock des MGVchens sowie von den beliebten Knükelfesten und anderen MGV-Feiern zu sehen.

MGV-Vorsitzender Walter Gödde (re.) und Bürgermeister Ralf Péus informieren sich in der Ausstellung über die 150-jährige Geschichte des MGV 1864 Velmede. Foto: Gemeinde Bestwig

MGV-Vorsitzender Walter Gödde (re.) und Bürgermeister Ralf Péus informieren sich in der Ausstellung über die 150-jährige Geschichte des MGV 1864 Velmede. Foto: Gemeinde Bestwig

Interessierte können die Ausstellung bis Ende November zu den üblichen Öffnungszeiten des Bürger- und Rathauses besuchen.

Quelle: Gemeinde Bestwig