Print Friendly, PDF & Email

Bestwig. Es wird oft als der berühmt-berüchtigte „Ernst des Lebens“ bezeichnet, was mit der Einschulung beginnt – in Wahrheit ist es eine spannende Zeit, in der Kinder die Welt entdecken, sich vielfältiges Wissen aneignen und neue Freunde finden: In der Gemeinde Bestwig werden die Jungen und Mädchen, die zwischen dem 01. Oktober 2008 und dem 30. September 2009 geboren sind, zum kommenden Schuljahr schulpflichtig.

Deshalb hat die Gemeindeverwaltung alle betroffenen Eltern angeschrieben und über das Anmeldeverfahren informiert. Angemeldet werden können die angehenden „i-Dötze“ an den drei Bestwiger Grundschulen am Montag [03. November 2014] einheitlich von 11 bis 13 sowie von 16 bis 18 Uhr, sowie am Dienstag [04. November 2014] von 8 bis 10 Uhr. Bei dieser Anmeldung muss das Kind noch nicht vorgestellt werden – die jeweilige Grundschule wird es anschließend zu einem späteren Termin einladen. Wichtig: Die Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch muss zu der Anmeldung mitgebracht werden – ebenso wie der ausgefüllte Personalbogen, den die Eltern bereits per Brief erhalten haben.

An der Wilhelmine-Lübke-Grundschule in Ramsbeck sowie an der Grundschule am Sengenberg in Nuttlar kann eine Anmeldung auch durch rechtzeitigen Einwurf oder Postversand des ausgefüllten Personalbogens erfolgen. Nutzen Eltern diese Möglichkeit, müssen Geburtsurkunde oder Familienstammbuch zum späteren Vorstellungstermin mitgebracht werden. Achtung: An der Velmeder Andreas-Schule ist diese Art der Anmeldung nicht möglich.

Weitere Fragen rund um die Anmeldung der künftigen Erstklässler beantworten die jeweiligen Grundschulen sowie im Bürger- und Rathaus Roland Burmann, Tel. 02904/987-105.

Quelle: Gemeinde Bestwig