Print Friendly, PDF & Email

Bestwig/Meschede. Zufriedene Teilnehmer, gute Leistungen und reichlich Zuschauer: Das Herbstschwimmfest des TuS Velmede-Bestwig, das am Allerheiligentag im Mescheder Hallenbad stattfand, wurde zu einem vollen Erfolg. Das gilt auch für die sportliche „Ausbeute“ der gastgebenden TuS-Schwimmer: Insgesamt 29 Medaillen – davon 12 goldene – konnte das TuS-Team mit in den Doppelort nehmen.

Elf Vereine hatten für die 23. Auflage des Traditions-Wettbewerbs gemeldet. Mit 103 Aktiven war die Resonanz etwas geringer als in den Vorjahren – bedingt wohl auch durch die zeitgleichen Herbstferien. Dennoch war die Resonanz von Gästen wie auch Gastgebern durch die Bank positiv: Besonders freut es die Organisatoren, dass auch zahlreiche Eltern mit ins Rad gepackt und ehrenamtlich Aufgaben übernommen haben – vom Kampfrichter über die Aktiven-Betreuung bis hin zur Kuchentheke.

103 Aktive machten beim Herbstschwimmfest des TuS Velmede-Bestwig im Mescheder Hallenbad ihre Besten aus. Foto: TuS Velmede-Bestwig

103 Aktive machten beim Herbstschwimmfest des TuS Velmede-Bestwig im Mescheder Hallenbad ihre Besten aus. Foto: TuS Velmede-Bestwig

295 Einzel- und 13 Staffelstarts hat es im Mescheder Hallenbad gegeben: Zwölf Gold-, sechs Silber- und elf Bronzemedaillen in den Einzelstarts sicherte sich das TuS- Schwimmteam. Über Edelmetall konnten sich folgende Aktive freuen: Leonie Bracht (Jg. 99, dreimal Bronze), Andreas Büttner (Jg. 2003, dreimal Gold), Michael Büttner (Jg. 2000, zweimal Bronze), Ronja Düppe (Jg. 96, dreimal Gold), Mirco Eikeler (Jg. 99, einmal Silber, zweimal Bronze), Nina Eikeler (Jg. 97, einmal Silber, zweimal Bronze), Miriam Morgenroth (Jg. 2002, zweimal Gold, einmal Bronze), Felix Ricken (Jg. 2001, einmal Silber), Lisa-Marie Schrewe (Jg. 2001, zweimal Gold, einmal Silber, einmal Bronze) und Lucy Schwering (Jg. 2002, zweimal Gold, zweimal Silber). Zudem konnten die TuS-Staffeln je zwei Silbermedaillen über die 4×50 Meter Freistil-Strecke erringen.

In der Gesamtabrechnung aller elf teilnehmenden Vereine kam der TuS Velmede-Bestwig auf einen guten 4. Platz – ganz oben auf dem Treppchen platzierte sich der SSV Meschede.

Quelle: TuS Velmede-Bestwig