Print Friendly, PDF & Email

Bad Wünnenberg (ots) (mb). Am Mittwochmorgen [06. Januar 2016] ist ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer bei einem Wildunfall auf der L 754 leicht verletzt worden. Bei weiteren Wildunfällen im Kreis Paderborn blieb es bei Blechschäden.

Der Jugendliche fuhr gegen 07.25 Uhr mit seiner Crossmaschine durch den Haarener Wald von Büren in Richtung Haaren. Kurz nach der Einmündung „Klus“ wechselte ein Wildschwein über die Straße. Er kam zur Kollision zwischen Motorrad und Tier. Der Jugendliche stürzte mit seinem Krad in den Graben und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst musste nicht eingesetzt werden. Das Wildschwein verendete am Unfallort und wurde vom zuständigen Jagdpächter abgeholt.

Zwei weitere Wildunfälle mit Blechschäden ereigneten sich am Mittwochmorgen: Gegen 05.30 Uhr sprang in Paderborn auf dem Dr.-Rörig-Damm kurz vor der Füllersheide ein Reh vor ein Auto. Um 07.40 Uhr war es ebenfalls ein Reh, das auf der Scharmeder Straße in Salzkotten von einem Pkw erfasst wurde. Auch abends sind die Wildtiere aktiv. In Bad Lippspringe wurde gegen 19.00 Uhr ein Wildunfall auf der L 814 gemeldet.

Am Donnerstagmorgen [07. Januar 2016] kam es zu erneut zu Kollisionen mit Wild. Um kurz nach 07.00 Uhr auf der Panzerringstraße bei Hövelhof und eine Stunde später auf der L 818 bei Borchen-Etteln.

Quelle: Kreispolizeibehörde Paderborn
Foto: © Kreispolizeibehörde Paderborn (obs / newsroom)