Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Zwei Frauen, ein Mann, ein Kontrabass. Mehr braucht es nicht für einen vergnüglich unterhaltsamen Abend bei dem besonderen Konzert am 14. März 2015 um 20 Uhr in der Kulturschmiede Arnsberg. Musik trifft Humor oder was passiert, wenn sich eine Jazz-Sängerin und eine Fernseh-Moderatorin erstmals zusammen tun? Heraus kommt eine sehr bunte Mischung an Tönen und Zwischentönen. Mal charmant, mal bissig und immer leidenschaftlich.

Unterstützt von Kontrabassspieler Burkhardt Keller, wagen Britta Rapp-Hesse und Michaela Padberg den „Crossover“ zwischen deutsch gesungenen Chansons, Liedermachergut und Jazzmusik von Roger Cicero über Hildegard Kneef bis zu Anett Louisan, dazwischen Moderationen und Texte, die das Beziehungsgeflecht der menschlichen Spezies auf sehr humorvolle Weise unter die Lupe nehmen. Mal geht es um die große Liebe, dann wieder um den Ex. Warum schreibt die Queen ihre Briefe selbst und warum reden Männer und Frauen ständig aneinander vorbei.

Zwischentöne ...... mit Kontrabass (Britta Rapp-Hesse, Burkhard Keller, Michaela Padberg). Foto: © Pressefoto

Zwischentöne …… mit Kontrabass (Britta Rapp-Hesse, Burkhard Keller, Michaela Padberg). Foto: © Pressefoto

„Wenn die Zuhörer nur annähernd so viel Spaß haben, wie wir bei den Proben, dann muss es ein gelungener Abend werden“, so Britta Rapp-Hesse und Michaela Padberg.

Der Eintritt für diesen Abend beträgt 10 Euro (Schüler 6 Euro) zzgl. Gebühren. Karten gibt es im Vorverkauf in den Stadtbüros der Stadt Arnsberg oder Reservierung unter: 02932 201-1143 sowie an der Abendkasse.

Quelle: Michaela Padberg