Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Stellen wir uns unser verträumtes Arnsberg zu Anfang des 19. Jahrhunderts vor. Die damalige Stadt endet am heutigen Lindenberg. Die kleinen Fachwerkhäuser schmiegen sich umschlungen vom Silberband der Ruhr unter den Schutz des Glockenturms.

Jetzt beginnt 1860 für Arnsberg die königlich preußische Zeit. 60 preußische Beamte kommen nach Arnsberg. Plötzlich müssen die erzkatholischen Arnsberger mit Protestanten unter einem Dach wohnen. Protestanten die auch noch eine ganz andere Qualität des städtischen Lebens gewohnt sind. Wie Arnsberger und Preußen sich in den nächsten 200 Jahren arrangiert haben erfahren Sie durch den kostümierten Stadtführer bei dieser Führung.

Im Auftrage des Verkehrsvereins begleitet der kostümierte Stadtführer Henning Fette die Gäste am Freitag [20. Oktober 2017] durch das preußische Arnsberg. Treffpunkt ist um 20.00 Uhr auf der „Klosterstraße“ / „Hirschberger Tor“. Die Kosten betragen für Erwachsene 5,00 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen 3,00 Euro. Weitere Informationen gibt es beim Verkehrsverein Arnsberg e.V. unter der Rufnummer 02931-4055.

Quelle: Verkehrsverein Arnsberg e.V.