Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, ist weit verbreitet und betrifft zunehmend mehr auch jüngere Menschen. Die Erkrankung ist chronisch, daher benötigen Betroffene einen Ansprechpartner in der niedergelassenen Arztpraxis.

Patienten mit Zuckerkrankheit leiden vielfach aber auch unter Folgeerkrankungen und Komplikationen wie Nerven- oder Gefäßschäden sowie Zuckerentgleisungen, die stationär behandelt werden müssen. Gute Voraussetzung für die bestmögliche Behandlung ist daher eine enge Verzahnung von behandelnder Arztpraxis und Klink. Wie eine solche Zusammenarbeit aussehen kann, möchten die Klinikum Arnsberg GmbH Ihnen gerne vorstellen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zeit für Gesundheit“ lädt die Klinikum Arnsberg GmbH, am Dienstag [26. August 2014] ab 18:00 Uhr, alle Interessierten zu einem kostenfreien Informationsabend zum Thema Diabestes in der Rittersaal im Alten Rathaus ein.

Die Referenten:

  • Dr. Christoph Rother, Internist, Diabetologie DDG, Internistische Gemeinschaftspraxis in Sundern, informiert über die ambulante Therapie mit lnsulinen in seinen verschiedenen Formen.
  • Dr. Stefan Probst, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Diabetologie, Rheumatologie & Endokrinologie, Klinikum Arnsberg wird über darüber hinausgehende medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten berichten.

Im Anschluss stehen die Referenten für Fragen zu Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Klinikum Arnsberg GmbH