Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Niedereimer. Einen prächtigen Markt mit viel Frühling und zahllosen kunstvoll bearbeiteten Eiern boten die Kreativen Niniviten am vergangenen Samstag [09. März 2013] in der Halle Friedrichshöhe in Niedereimer bei ihrem 11. Ostermarkt. An den insgesamt 13 Ständen verkauften die Künstler/Innen allerlei Osterdekorationen für Haus und Garten.

Neu in diesem Jahr waren die Näh- und Handarbeiten wie Patchwork- und Leinen-taschen oder die Tiffanyarbeiten. Süße Köstlichkeiten aus der Küche, wie Marmeladen und Liköre, sowie die altbewährten künstlerischen Objekte wie Tischdekorationen, Moosringe und selbstgemachte Grußkarten für allerlei Anlässe fanden wieder ihre Abnehmer.

Inmitten der bunt geschmückten Halle lud eine reichhaltige Cafeteria und Waffel-bäckerei die Besucher, mit selbstgebackenen Köstlichkeiten, wieder zum Genießen und Innehalten ein.

Kunden/Innen und Verkäufer/Innen am „Osterhasenstand“. Foto: Detlev Becker

Kunden/Innen und Verkäufer/Innen am „Osterhasenstand“. Foto: Detlev Becker

Zwei besondere Höhepunkte konnten die Kreativen Niniviten zusätzlich an diesem Nachmittag anbieten. Zum einen die Eierschätzaktion wobei die Sieger schöne österliche Preise gewannen und zum zweiten die Kinderfotoaktion unter dem Motto „Fuchs Du hast die Gans gestohlen“. Beides wurde gerne angenommen.

Das durch den Ostermarkt in Niedereimer erwirtschaftete Geld gelangt zu 100% an das Medikamentenhilfswerk „action medior“. Dieses Hilfswerk leitet das Geld dann ausschließlich weiter an ein Krankenhaus in Afrika, genauer gesagt in Nyangao/ Tansania. Mit diesem Krankenhaus stehen die Kreativen Niniviten seit über 20 Jahren schon in Kontakt. Frau Lisa Nicola, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der „action medior“ aus Tönisvorst, war selbstverständlich beim Ostermarkt am Infostand in der Halle zugegen. Hier informierte sie die interessierten Besucher über die Arbeit des Hilfswerkes.

Neben den vielen Osterdekorationen und Delikatessen der Kreativen, verkaufte die katholische öffentliche Bücherei Sankt Stephanus Niedereimer wieder kiloweise antiquarische Bücher sowie CD`s oder MC`s. Hier wechselte so manches Buch seinen Besitzer. Aber auch neue Bücher und Medien bot die Bücherei zu den bevorstehenden Anlässen zum Kauf an. Hierbei erhielt allerdings die Bücherei das Geld, zur Neubeschaffung von Medien.

Quelle: Detlev Becker, Niedereimer