Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Aus haftungstechnischen Gründen gegenüber dem Hauptverein entschied sich kürzlich die SGV-Abteilung Niedereimer ein eigenständiger eingetragener Verein zu werden. Diesen Entschluss fassten die Mitglieder in der jüngst stattgefundenen Versammlung.

Ehrungen = Wilfried Glaremin, Erika Glaremin, Bernd Kremer (Abteilungsleiter), Erwin Sölken, Günter Lichte, Lothar Zöllner, Sigrid Sölken

Ehrungen = Wilfried Glaremin, Erika Glaremin, Bernd Kremer (Abteilungsleiter), Erwin Sölken, Günter Lichte, Lothar Zöllner, Sigrid Sölken

Letztendlich machte aber Wilfried Glaremin diesen Schritt erst möglich, indem er sich spontan in der Mitgliederversammlung als neuer 2. Abteilungsleiter zur Verfügung stellte. Hierfür dankte die Versammlung Wilfried Glaremin in besonderer Weise. Neben der Wahl des 2. Abteilungsleiters stand noch eine Reihe von Wahlen an diesem Abend an. Wiedergewählt wurden der Kassierer Winfried Sölken, der Hüttenwart Günter Lichte sowie der Presse- und Werbewart Nikolaus Hütter. Gertrudis Sölken wurde als neue kombinierte Brauchtums- und Naturschutzwartin in den Vorstand gewählt. Zum Kassenprüfer wählte man Paul Zander. Leider konnte der Posten des Wander- und Wegewartes an dem Abend nicht neu besetzt werden. Mit der Zusammenführung diverser Vorstandstätigkeiten wolle man den Vorstand „verschlanken“ um den immer stärken werdenden „Vorstandssterben“ entgegenzuwirken, so Abteilungsvorsitzender Bernd Kremer.

Ein Dank sprach man den scheidenden Vorstandsmitgliedern Lothar Zöllner (20 Jahre 2. Abteilungsleiter) und Werner Wiesehöfer (27 Jahre Wegewart) für ihre langjährige geleistete Arbeit aus. Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war, zusammen mit der Neustrukturierung als e.V., die notwendige Satzungsänderung. Diese nahm die Versammlung ohne Gegenstimme an. Bernd Kremer dankte den Mitgliedern nach diesen schwierigen Entscheidungen mit den Worten: „Es geht also weiter im Verein!“

Im Anschluss informierten die Fachwarte über ihre Arbeiten in verflossenem Jahr. Sie berichteten über diverse Tagungen und Seminare sowie im Jahre 2012 geleistete Arbeiten. Hier sei besonders der Hüttenwart Günter Lichte genannt, er bedankte sich bei allen Helfern für die Unterstützung bei den Arbeiten im letzten Jahr. In diesem Jahr sollen neue Sitzauflagen und eine Truhenbank erstellt, der Holzschuppen abgedichtet und der Vorplatz plattiert sowie der Freisitz überdacht und mit neuen Tischen und Bänken bestückt werden. Hierbei hofft er wieder auf rege Beteilung. Der Wegewart berichtete wieder über ein bewegtes Wanderjahr der SGV-Abteilung Niedereimer. So legten 735 Wanderer bei 73 Wanderungen (1/2-tages-, Tages-, Mehrtages- oder Radwanderungen) insgesamt 9.458 km in 289 Stunden zurück. Bernd Kremer dankte den 20 Wanderführern/Innen für die geleistete Arbeit. Bei den Frauen legten Marianne Blume mit 137 km, Agnes Kremer mit 126 km und Gertrudis Sölken mit 115 km die längsten Strecken im Wanderjahr 2012 zurück. Georg Balkenhol erwanderte im Jahre 2012 591 km, Paul Zander 565 km und Peter Altmann immerhin noch 529 km.

Etwas enttäuscht zeigte sich der Abteilungsleiter Bernd Kremer bei der Jubilarehrung. Nur wenige der 15 Jubilare wären der Einladung in die SGV-Hütte am Stemberg gefolgt, viele hätten es nichtmals für nötig erachtet sich abzumelden. Für 10-jährige Mitglieder ehrte man: Carsten Arndt, Erika und Wilfried Glaremin, Brigitta und Herbert Gregori, Agnes Jäger, Günter Lichte, Renate Sauerbier, Katja und Uwe Schwanke sowie Sigrid und Erwin Sölken. 25 Jahre Mitglied sind Arno und Hanni Hill. Bereits 40 Jahre Mitglied im SGV ist Lothar Zöllner.

Auf Vorschlag der Mitglieder ernannte die Versammlung Otto Voss zum Ehrenmitglied und dankte ihm gleichzeitig für seine 30-jährige Vorstandsarbeit, wovon er 8 Jahre lang die SGV-Abteilung Niedereimer leitete.

Verstärkt möchte sich der SGV-Vorstand in diesem Jahr um die Werbung junger Wanderfreunde und Familien mit besonderen Aktionen kümmern. Von den derzeit etwa 120 Mitgliedern der SGV-Abteilung Niedereimer nahm erfreulicherweise die Hälfte aktiv als Wanderer an den Veranstaltungen im letzten Jahr teil. Zum Schluss erinnerte Kremer noch an die Anmeldung für das Wanderwochenende vom 30.08.- 01.09.13 in der Eifel im Naturpark „Hohen Veen“.

Quelle: