Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Dass es nun endlich Frühling ist, zeigt sich im WILDWALD VOSSWINKEL nicht nur in der Natur sondern auch in der neuen Wegebeschilderung.

WILDWALD investiert in Orientierung

WILDWALD investiert in Orientierung

Seit einigen Tagen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter damit beschäftigt, die bisherige Wegebeschilderung des rund 12 km langen Systems aus Wegen und Pfaden durch ein neues, modernes Beschilderungssystem zu ersetzen. Anfang Mai wurden die Arbeiten abgeschlossen und das Beschilderungssystem symbolisch den ersten Gästen übergeben.

„Ich bin sehr froh, dass wir dieses wichtige Projekt jetzt beendet haben, auch wenn wir eigentlich den Saisonstart vor drei Wochen angepeilt hatten“, sagt WILDWALD-Försterin und Betriebsleiterin Anneli Noack. Ein Kraftakt war es allemal: Rund 750 Schilder mussten entworfen, produziert und größtenteils montiert werden.

Ziel war es, die Wegebeschilderung deutlich zu vereinfachen, sie zu verbessern und gleichzeitig Kosten zu sparen. So bestehen die neuen Schilder nicht mehr aus handgefrästen Holzbrettern, sondern aus kleinen, rechteckigen Piktogrammen. Um die Orientierung in dem rund 800 ha Waldgebiet zu verbessern, wurde zudem die Zahl der Schilder deutlich erhöht und ein einfach zu verstehendes Farbsystem zu Grunde gelegt.

WILDWALD-Chef Franziskus von Ketteler freute sich bei der Einweihung des Wegesystems über das gelungene Projekt. In seiner Ansprache dankte er den beteiligten Helfern auf allen Seiten.

Die neue Beschilderung im WILDWALD war nötig geworden, nachdem es zuletzt immer mal wieder Beschwerden über nicht ausreichende Orientierungshilfen im Wald gegeben hatte. Es ist der erste Schritt von weiteren umfangreichen Investitionen in die naturpädagogische Infrastruktur des Wildwaldes. In den nächsten Wochen und Monaten sollen schrittweise sechs neue Waldstationen zu den Themen Urwald, Tiere des Waldes, Försterwald, Wald und Klima, Waldvogelwelten, Insektenwelten und Menschenwerk eröffnet werden.

Quelle: Wildwald Vosswinkel