Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Sascha Korf ist total fertig – total schlagfertig! Eine Fähigkeit, die der Großmeister der Spontanität par excellence beherrscht. Den Beweis will er mit seinem Programm „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam!“ am Freitag [12. Oktober 2012] um 20 Uhr in der KulturSchmiede antreten.

Sicherlich, ein ausgeprägtes Temperament – und hiervon hat der Halbspanier aus Köln so viel, dass er glatt ganze Säle damit heizen könnte – ist natürlich von unschätzbarem Vorteil. Korf’s Credo ist jedoch, dass Spontanität erlernbar ist. Man muss sich nur darauf einlassen. Einmal damit angefangen, merkt man dann schnell, dass es sich durchaus lohnt, spontaner durchs Leben zu gehen. Schließlich kennt jeder Situationen, in denen man sich Hände ringend wünscht, etwas schlagfertiger zu sein.

Beispiel: Man sitzt in einem Flieger nach Spanien und der Sitznachbar fragt: „Na? Auch nach Spanien?“ Am liebsten würde man doch auf Knopfdruck entgegnen: „Nein, ich wohne in Paris und werde überm Eiffelturm abgeworfen!“. Doch meist fällt der Groschen erst Stunden später. Schon um diese Ladehemmungen zu beseitigen, lohnt der Besuch von Korfs Programm.

Unterm Strich verspricht das alles wunderbare Geschichten, groteske Alltags-phantastereien, schräge Parodien und zünftige Einbindung der Zuschauer. Denn eins steht fest: An diesem Abend wird niemand still sitzen bleiben; es heißt ja nicht umsonst „Stand-up-Comedy“…! Garantiert ist kein Korf-Abend wie der andere, und das ist toll für Korf UND seine Gäste. Alle Besuche sollten sich also begeistern lassen von seinem Erfolg versprechenden Versuch, die Welt allein durch gute Laune aus den Angeln zu heben.

Früher hieß es, ich hab‘ den Text vergessen. Heute heißt es Impro. Da, wo ich nicht mehr weiter weiß, fängt Sascha Korf erst an. Er ist der Meister, ich noch nicht mal Messdiener. Ave Sascha! Ich verneige mich.“ Atze Schröder

Tickets für den Crashkurs in Sachen flottes Mundwerk mit „Speedy Korfzales“ sind in den Arnsberger Stadtbüros und unter Tel. 02931 893-1143 erhältlich. Alle Infos zu diesem Programm auf www.sascha-korf.de.

Quelle: Stadt Arnsberg