Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Voßwinkel. Sehr zufrieden zeigten sich am Freitag [21. März 2014] die Veranstalter über die Resonanz auf den ersten Welt-Down-Syndrom-Tag im Wildwald Vosswinkel. Der Aktionstag wird weltweit jedes Jahr auf den 21. März gelegt, weil bei Menschen mit Down-Syndrom das 21. Chromosom drei Mal vorhanden ist und nicht wie sonst nur zwei Mal.

60 Besucher trafen sich am Freitag im Wildwald Vosswinkel zu einem „Bunten Nachmittag“ in der Natur. Fotoquelle: Anke Peters, Voßwinkel

60 Besucher trafen sich am Freitag im Wildwald Vosswinkel zu einem „Bunten Nachmittag“ in der Natur. Fotoquelle: Anke Peters, Voßwinkel

Baronin von Ketteler begrüßte die mehr als 60 Gäste, die sich zu Kaffee und Kuchen im Waldgasthaus versammelt hatten. „Wir freuen uns heute über jeden von Euch, ob mit oder ohne Syndrom oder mit und ohne Brille.“ Das größtes Anliegen der Betroffenen sei es wohl, dass schon bald Aktionstage wie der Welt-Down-Syndrom-Tag nicht mehr benötigt würden. Denn dann sei das Miteinander zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in der Gesellschaft zur gelebten Selbstverständlichkeit geworden, so Ildikó von Ketteler weiter, die selbst Mutter eines 6-jährigen Jungen mit Down-Syndrom ist.

Geburtstagskind Ben Schickhoff erhielt vom Bürgermeister eine Freikarte für das NASS. Fotoquelle: Anke Peters, Voßwinkel

Geburtstagskind Ben Schickhoff erhielt vom Bürgermeister eine Freikarte für das NASS. Fotoquelle: Anke Peters, Voßwinkel

Nach einer ausgiebigen Wanderung durch den erwachenden Frühlingswald begann die von einem Sportverein aus Echthausen vorbereitete „Kinder-Olympiade“, bei der die 28 Kinder zeigen konnten, was in ihnen steckt.

Einen feierlichen Abschluss fand der Tag dann in dem Besuch von Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel, der den Kindern nicht nur ihre Urkunden übergab, sondern sich auch ausgiebig Zeit nahm, um mit den Eltern ins Gespräch zu kommen.

Bürgermeister Hans-Josef Vogel im Gespräch mit Baron und Baronin von Ketteler. Fotoquelle: Anke Peters, Voßwinkel

Bürgermeister Hans-Josef Vogel im Gespräch mit Baron und Baronin von Ketteler. Fotoquelle: Anke Peters, Voßwinkel

Geburtstagskind Ben Schickhoff erhielt vom Bürgermeister seiner Urkunde und vielen Glückwünschen auch noch eine Freikarte für das Freizeitbad NASS.

Quelle: Wildwald Voßwinkel