Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (hwk). Schlauch, Standrohr, Schere und Spreizer im Tausch gegen Schleifpapier, Bohrmaschine und Säge: Einen Einsatz der anderen Art hatte die Jugendfeuerwehr Arnsberg jetzt im bbz, hier wurde kein Brandherd, wohl aber der Wissensdurst zur Ausbildung im Handwerk gelöscht. Bei zwei Technik-Workshops standen das SHK- und Tischlerhandwerk im Mittelpunkt des Interesses.

Wussten bei der Einführung in die Karrierewege des Handwerks durch Ausbildungsvermittlerin Bianca Weickardt die 25 Jugendlichen nicht genau, was sich hinter den drei Buchstaben SHK versteckt, sollte sich dies beim Einblick in den Fachbereich Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik schnell ändern.

Hier lernten sie moderne Heizungstechnik hautnah kennen und drehten unter Anleitung von Dozent Olaf Schaale selbst die Stellschrauben, um einen hydraulischen Abgleich vorzunehmen. Schaale verstand es ebenso wie Gas- und Wasserinstallateurmeister Martin Känzler, selbst aktiver Feuerwehrmann, immer wieder, die Verbindung zwischen Handwerk und Feuerwehr herzustellen.

Am 15. August 2015 erkundete die Arnsberger Jugendfeuerwehr im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen in spannenden Workshops die Berufsfelder im Handwerk. Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Am 15. August 2015 erkundete die Arnsberger Jugendfeuerwehr im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen in spannenden Workshops die Berufsfelder im Handwerk. Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Doch nicht nur darauf kam es an, wichtiges Anliegen war es, die vielfältigen Möglichkeiten, die das Handwerk bietet, vorzustellen. Und dazu sind praktische Erfahrungen und Einblicke in den Berufsalltag eine ideale Verbindung, mit der sich die Weichen für die berufliche Zukunft leichter stellen lassen.

Diese Erfahrung machten die Feuerwehrleute – darunter auch drei Mädchen – auch in der Tischlerwerkstatt. Mit Hilfe von Dozent Friedhelm Scheiwe und dank der tatkräftigen Unterstützung von Tischlermeister Wilfried Esser stellten sie Namensschilder aus Holz her. Dass auch im Tischlerhandwerk moderne Technik wie CNC-Maschinen zum Einsatz kommen, lernten sie ebenso ganz traditionelles Handschleifen.

Manuelle Fertigkeiten, die Lust auf mehr machten? Da waren die Meinungen dann doch ganz unterschiedlich. Und gerade deshalb ist die Berufsorientierung ein ganz wichtiger Schritt. So warben beide Handwerksmeister auch dafür, unbedingt Praktika in verschiedenen Betrieben und Berufen zu machen, um festzustellen, welcher Beruf zu einem passen könnte.

Nachwuchswerbung und Fachkräftesicherung ist von enormer Bedeutung – aus diesem Grund hatten die Kreishandwerkerschaft für den Hochsauerlandkreis, die SHK-Innung und die Arnsberger Feuerwehr den Wunsch an die Handwerkskammer herangetragen, einen solchen Workshop zu initiieren.

Weitere Impressionen der Workshops:

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Quelle: Handwerkskammer Südwestfalen / Feuerwehr Arnsberg