Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Vosswinkel. Der Wildwald Vosswinkel, mit mehr als 100.000 Besuchern im Jahr größte privatfinanzierte Umweltbildungseinrichtung des Landes, soll ab 01. Januar 2016 eine neue Geschäftsführung erhalten. Das teilte der derzeitige geschäftsführender Gesellschafter Franziskus von Ketteler jetzt mit.

Danach wird Lars Schmidt (38) ab Januar 2016 die operative Leitung des Wildwaldes übernehmen. Der studierte Forstwissenschaftler leitet bereits seit einem Jahr den Forstbetrieb von Ketteler-Boeselager mit umfangreichem Waldbesitz in Deutschland und den USA.

Franziskus von Ketteler (links, 46) und Oberforstmeister Lars Schmidt (rechts, 38) vor dem Stabwechsel im Wildwald. Foto: © Wildwald Vosswinkel

Franziskus von Ketteler (links, 46) und Oberforstmeister Lars Schmidt (rechts, 38) vor dem Stabwechsel im Wildwald. Foto: © Wildwald Vosswinkel

Die Entscheidung sei wohl vorbereitet, betont von Ketteler in der Mitteilung des Unternehmens. Bereits vor drei Jahren sei in seiner Familie über eine Umstrukturierung der Höllinghofener Betriebe entschieden worden. Kernstück ist dabei die Zusammenfassung der verschiedenen Geschäftsbereiche in zwei Abteilungen. Wildwald Vosswinkel und Waldakademie Vosswinkel e.V. fallen in den sogenannten „Grünen Bereich“, in dem fortan alle Aktivitäten rund um den Schutz und Nutz der Natur gebündelt werden.

Ich freue mich, dass wir mit Lars Schmidt einen so erfahrenen Fachmann für den Wildwald gewinnen konnten“, sagt Franziskus von Ketteler. Schmidt vereine in sich Kompetenzen aus Naturschutz, Forstwissenschaft und Betriebswirtschaft und sei damit „unser Wunschkandidat, um den Wildwald weiter aufzubauen und in eine gute Zukunft zu führen“, so von Ketteler.

Franziskus von Kettel hat den Wildwald neun Jahre geleitet. Er bleibt weiterhin Gesellschafter und wird in Zukunft vor allem auf der strategischen Entscheidungsebne tätig sein.

Quelle: Wildwald Vosswinkel / Forstbetrieb von Ketteler-Boeselager