Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Müschede. Nun ist es soweit. Nach 10-jährigem erfolgreichem Wirken als Pächterehepaar des Müscheder „Landrestaurant Schützenkrug“ haben nun Thomas und Karin Wiegelmann den Staffelstab des Traditionslokals im Eulendorf an Martin Robakowski übergeben.

Der geschäftsführende Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede als Eigentümerin des Lokals überreichte den scheidenden Akteuren Präsente und danke ihnen durch Oberst Raimund Sonntag für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig wünschte Oberst Raimund Sonntag Thomas und Karin Wiegelmann alles Gute für die weitere Zukunft. Thomas Wiegelmann will auch künftig als Koch arbeiten.

(v. l. n. r.): Adjutant Rudi Voß, Martin Robakowski, Oberst Raimund Sonntag, Karin und Thomas Wiegelmann sowie Major Michael Schmitz. Foto: © SBS St. Hubertus Müschede

(v. l. n. r.): Adjutant Rudi Voß, Martin Robakowski, Oberst Raimund Sonntag, Karin und Thomas Wiegelmann sowie Major Michael Schmitz. Foto: © SBS St. Hubertus Müschede

Der neue Pächter Martin Robakowski ist 48 Jahre alt und von Beruf ebenfalls Koch. Der 48-jährige Dortmunder verfügt über eine umfassende Erfahrung sowohl als Selbständiger als auch als Geschäftsführer von Gastronomiebetrieben. Er wird den Betrieb im „Landrestaurant Schützenkrug“ am 12. Januar 2016 ab 17.00 Uhr aufnehmen und freut sich schon jetzt auf viele Besucherinnen und Besucher, nicht nur aus Müschede. Er wird sich in Kürze auch in Müschede häuslich niederlassen.

Oberst Raimund Sonntag wünschte dem neuen Wirt im Namen von Bruderschaft und Dorf einen erfolgreichen Start und viel Erfolg in den kommenden Jahren. Sowohl Martin Robakowski als auch der geschäftsführende Vorstand der Bruderschaft waren sich einig, die traditionell gute Zusammenarbeit zwischen Pächter und Schützen auch in der Zukunft fortzusetzen.

Quelle: Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede e.V.