Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Neheim. Am Montag {17. März 2014] wurden zur Mittagszeit die Hauptwachen Neheim und Arnsberg sowie der Löschzug Neheim zu einem Waldbrand auf den Neheimer Müggenbergring gerufen. Dort war aufgeschichtetes Laub in einem angrenzenden Waldstück in Brand geraten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bauten umgehend eine Löschwasserversorgung von einem Hydranten´auf und löschten den Brand zügig mit zwei C-Strahlrohren ab. Nach rund einer Stunde konnten die knapp 20 Einsatzkräfte, die mit mehreren Löschfahrzeugen vor Ort waren, den Brandort wieder verlassen.

Bild vom Einsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Bild vom Einsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Die Arnsberger Feuerwehr und das zuständige Forstamt nehmen diesen Einsatz zum Anlass, um noch einmal darauf hinzuweisen, dass das Aufschichten von Laub in Waldgebieten untersagt ist, da die Gefahr einer Selbstentzündung besteht. Hierbei kann es in kohlenhydratreichen Materialien durch Verwesung zu einer ausreichenden Temperaturerhöhung kommen, um chemische Prozesse anzustoßen, die dann zur Entzündung führen, wenn keine ausreichende Wärmeabfuhr gewährleistet ist (z.B. bei feuchten Heu, Laub, etc.).

Bild vom Einsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Bild vom Einsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Überdies startet mit dem nun beginnenden Frühjahr wieder die Waldbrand-Saison, in der offenes Feuer und das Rauchen im Wald strengstens verboten sind. Zuwiderhandlungen können mit empfindlichen Bußgeldern geahndet werden. Feuerwehr und Forstverwaltung appellieren daher an die Vernunft aller Waldbesucherinnen und -besucher, damit es zu keinen unnötigen Schäden an Flora und Fauna kommt.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Arnsberg