Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Eine 45-jährige Frau aus Arnsberg fuhr am Mittwoch [08. April 2015] gegen 14:35 Uhr mit ihrem schwarzen Renault auf der Heinrich-Klasmeyer-Straße. Von dort bog sie nach links in die Straße „Zu den Gärten“ ab. Dabei übersah sie den roten Suzuki Swift einer 20-jährigen Frau aus Arnsberg, die sich von rechts der Einmündung näherte und Vorfahrt hatte.

Der Renault prallte seitlich gegen das Heck des Suzukis, wodurch dieser ins Schleudern geriet. Der Wagen prallte gegen den gegenüberliegenden Bordstein, geriet dabei über den Gehweg hinaus in die dortige Böschung und kam am Ende der Straße zum Stehen. Die Fahrerin wollte sich später selbständig zu einem Arzt begeben. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)