Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Eine nicht alltägliche Situation erwartete am Freitagmorgen [10. April 2015] eine Beamtin und einen Beamten vor der Polizeiwache in Hüsten. Zunächst hielt gegen viertel vor neun direkt gegenüber der Wache auf der Straße ein Pkw an. Bis dahin noch nichts Ungewöhnliches für die Beamten.

Als dann aber noch ein Rettungswagen und ein Notarzt bei dem Auto anhielten, gingen sie hinaus um nachzuschauen, ob ihre Hilfe benötigt würde. Als die Beiden bei dem Auto ankamen, teilte Ihnen der Arzt jedoch mit, es sei alles schon gelaufen. Auf die fragenden Blicke der Beamten erklärte er ihnen lächelnd, dass so eben ein Baby in dem Wagen zur Welt gekommen sei. Mutter und Kind seien Wohl auf.

Da staunten die Beiden nicht schlecht. Stolz präsentierte die Mutter auf dem Beifahrersitz das Neugeborene den Beamten und versicherte, dass alles in Ordnung sei. Allerdings sagte sie noch „Es hätte ja nicht unbedingt vor der roten Ampel sein müssen!“ Die Polizei wünscht nach diesem turbulenten Start ins Leben den frischgebackenen Eltern und dem neuen Erdenbürger alles Gute.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)