Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Mittwochmorgen [06. November 2013] wurde in Arnsberg im Verlauf der Hüstener Straße ein Pkw-Fahrer kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 50-Jährige Fahrer gleich gegen mehrere Gesetzte verstoßen hat.

Zunächst konnte er dem kontrollierenden Polizeibeamten keinen Führerschein vorzeigen, da er keine Erlaubnis zum Fahren von Autos hat. Außerdem hatte er Kennzeichen an seinem Pkw angebracht, die nicht an dieses Fahrzeug gehören. Damit wollte er vortäuschen, dass der Pkw zugelassen sei. Darüber hinaus ist das Auto des Mannes seit mehreren Monaten nicht versichert.

Die Folge: das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt gegen den Fahrer unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis