Print Friendly

Arnsberg (ots). Drei Männer aus Arnsberg waren am Mittwochabend [17. Februar 2016] mit einem Auto in Bergheim unterwegs. Als ein ziviler Streifenwagen der Polizei dem 24-jährigen Fahrer des VW Polo auffiel, versuchte dieser die Polizisten abzuschütteln. Dies gelang ihm aber nicht und es folgte eine Überprüfung auf dem Parkplatz eines Discounters in Neheim.

Dabei zeigten sich gleich mehrere Straftaten im Zusammenhang mit dem Auto. Der Polo war nicht zugelassen, es befanden sich nicht für das Auto ausgegebene Kennzeichen an dem Fahrzeug und um dessen ordnungsgemäße Zulassung vorzutäuschen waren entsprechende Siegel des Hochsauerlandkreises auf den Nummernschildern angebracht worden. Diese stammten von komplett anderen Kennzeichen. Außerdem ist der 24-jährige Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins und er stand zum Zeitpunkt der Fahrt unter Drogeneinfluss. Darüber hinaus wurde in dem Auto auch noch Drogen gefunden.

Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt gegen den polizeilich bestens bekannten Fahrer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Drogeneinfluss, Urkundenfälschung, Verstößen gegen das Pflichtversicherungs- und das Kraftfahrzeugsteuergesetz. Der 24-Jährige musste auf richterliche Anordnung eine Blutprobe abgeben. Um weitere Fahrten zu verhindern, wurden die Schlüssel des Autos sichergestellt, ebenso blieb das gefundene Marihuana nicht im Besitz des Mannes.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)