Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Montagnachmittag [07. April 2014] kam es gegen 16:00 Uhr in der Straße „Zum Schützenhof“ in Höhe Hausnummer 1 zu einem Verkehrunfall mit einer Fußgängerin und einem Autofahrer. Ein 63-jähriger Mann aus Arnsberg stand mit seinem blauen VW Golf hinter einem weiteren Fahrzeug an der dortigen Ampel. Die Ampel zeigte rot.

Eine 19-jährige Frau aus Arnsberg überquerte die Straße. Dabei nutzte sie allerdings nicht die Fußgängerfurt im Bereich der Ampel, sondern ging unmittelbar vor dem Golf her. Die Ampel war in der Zeit aber bereits auf grün umgesprungen und der erste Wagen fuhr an. So auch der 63-Jährige. Plötzlich bemerkte er die 19-Jährige, die sich auf seiner Motorhaube abstützte, stolperte, eine Plastikflasche gegen sein Auto warf und dann weiterging. Er fuhr dann ebenfalls weiter. Nach Aussage der Fußgängerin sei sie von dem Wagen angefahren worden und dadurch gestürzt. Aus Protest habe sie dann die Flasche geworfen, der Fahrer des Golfs sei aber einfach weitergefahren.

Der Unfallhergang ließ sich vor Ort auf Grund der unterschiedlichen Aussagen der Beteiligten nicht abschließend klären. Die Polizei ermittelt nun zunächst wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht. Sie bittet daher Zeugen, die den Unfall beobachten konnten und nähere Angaben zu dessen Hergang machen können, sich bei der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 zu melden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis