Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Der Polizei sind zwei Verkehrsunfallfluchten aus Neheim bekannt geworden. Am Mittwoch [26. August 2015] stand ein silberfarbener Mercedes 220 CDI zwischen 08:40 Uhr und 09:45 vor einem Fitnessstudio an der Werler Straße.

Als die Fahrerin nach dem Training mit dem Pkw weiterfahren wollte, bemerkte sie Beschädigungen an der hinteren Stoßstange, die zu dem Zeitpunkt, als sie das Auto dort parkte, noch nicht vorhanden waren. Ein Verursacher, der mit seinem Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Mercedes geprallt ist, war nicht am Unfallort und hatte sich auch nicht bei der Polizei gemeldet. Vielmehr war er nach dem Vorfall unerlaubt und unerkannt weggefahren. Zurück ließ er lediglich den Sachschaden.

Bereits am Dienstag [25. August 2015] stand um 17:00 Uhr ein schwarzer VW Touran auf dem Parkplatz der Post an der Stembergstraße. Der Fahrer war kurz ausgestiegen, ein Jugendlicher wartete in dem Auto auf dessen Rückkehr. Als ein neben dem Touran geparkter schwarzer Mercedes losfuhr, kam es zu einer seitlichen Berührung und dadurch zu Schäden an dem Touran. Ohne sich darum zu kümmern verließ der Fahrer des schwarzen Mercedes den Parkplatz.

Der Jugendliche konnte der Polizei aber das Kennzeichen des Mercedes und eine Beschreibung des Fahrers geben. Mit diesen Informationen hat das Verkehrskommissariat die Ermittlungen zu dem flüchtigen Unfallverursacher aufgenommen, diese dauern an. Weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder anderweitige Hinweise geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 gebeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)