Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Mit den Worten: „Ich habe jetzt keine Zeit, ich muss zur Arbeit“ fuhr am Sonntagmorgen [23. September 2012] gegen 10:00 Uhr eine junge Frau von einem Unfallort weg, ohne sich um den Schaden an einem schwarzen VW Polo zu kümmern, den sie kurz zuvor verursacht hatte.

Die Fahrerin eines blauen Ford mit Zulassung aus dem Kreis Soest hatte zuvor den geparkten Polo einer Frau aus Arnsberg an der rechten Seite der hinteren Stoßstange beschädigt, als sie auf der Werler Straße in Höhe der Hausnummer 41 gewendet hatte. Ein 34jähriger Zeuge aus Arnsberg hatte den Unfall beobachtet und die junge Frau ein Stück weit verfolgt. Als er die Fahrerin auf den Vorfall ansprach, soll diese dann mit den obigen Worten und dem Zusatz, sie habe den Unfall bemerkt, weiter gefahren sein. Auf dem Beifahrersitz soll sich eine weitere Frau befunden haben.

Der Zeuge merkte sich dass Kennzeichen des Ford und gab es an die Polizei weiter. Die Ermittlungen zu der Unfallflüchtigen laufen. Der Schaden an dem Polo liegt bei etwa 500 Euro.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932-90200 in Verbindung zu setzten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis