Print Friendly

Arnsberg (ots). Die Freude über den Sieg der Deutsch Mannschaft im Endspiel der Fußballweltmeisterschaft dürfte einer 21-Jährigen am Montag [14. Juli 2014] ziemlich vergangen sein. Gegen 0:15 Uhr beteiligte sich die junge Frau mit ihrem Peugeot 207cc an einem Autokorso in Neheim.

Als sie von der Werler Straße nach links in die Schobbostraße abgebogen war, musste die anhalten, da die Fahrzeuge des Autokorsos vor ihr ebenfalls standen. Augenscheinlich dauerte die Wartezeit dem Autofahrer vor der jungen Frau zu lange. Dieser scherte aus dem Korso aus und versuchte zu wenden. Da ihm dies nicht in einem Zug gelang, setzte er seinen Pkw zurück. Dabei stieß er mit dem Heck gegen die Fahrerseite des Autos der 21-Jährigen, wobei Sachschaden entstand.

Anstatt anzuhalten fuhr der Autofahrer jedoch vom Unfallort weg und bog auf die Werler Straße in Richtung Autobahn ab. In dem flüchtigen Pkw befanden sich mehrere Personen. Zwei davon saßen auf dem Dach und ließen die Füße durch das geöffnete Schiebedach ins Fahrzeuginnere baumeln. Die 21-Jährige und deren Begleiterinnen merkten sich das Kennzeichen des flüchtigen Autos und informierten die Polizei. Diese ermittelt jetzt wegen Unfallflucht.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis