Print Friendly

Arnsberg. Im Monat Juli 2014 gibt es umsonst und draußen an drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen Live-Musik vor der Festhalle in der Promenade. Der schöne Veranstaltungsort liegt im Grünen und doch inmitten der Stadt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Richtig gute Live-Musik ist an jedem Donnerstag im Juli zu erwarten. Die Gruppen „Hörgerät“, „Groovejet“ und „Andrew Murphy“ sind musikalisch in ganz verschiedenen Genres unterwegs. Am 17. Juli 2014 gibt es etwas auf die Ohren. Die Band Hörgerät rockt auf deutsch und hat sich als eine der beliebtesten Deutsch-Rock-Bands etabliert.

Flyer der Veranstaltungsreihe. Foto/Grafik: Verkehrsverein Arnsberg e.V.

Flyer der Veranstaltungsreihe. Foto/Grafik: Verkehrsverein Arnsberg e.V.

Am 24. Juli 2014 folgt dann die Band „Groovejet“. Sie hat seit 2005 das Saturday Night Fever – und das ist ansteckend. Den Abschluss der Konzertreihe macht am 31. Juli 2014 Andrew Murphy. Karibisch Flair bringt der aus Barbados stammende Vollblutmusiker auf die Bühne. Wenn er singt und spielt werden Urlaubsgefühle wach.

Am Veranstaltungsort gibt es einen jahresbezogenen Festivalbecher, den man für 3 Euro erwerben kann und der bei allen Terminen einsetzbar ist.

Veranstaltet wird die Veranstaltungsreihe vom Verkehrsverein Arnsberg e.V. in Kooperation mit Sparkasse Arnsberg-Sundern, Volksbank Sauerland eG und Brauerei Veltins.

Die Bands

17. Juli 2014:

„Hörgerät“ – Rocken auf deutsch
Die Band HÖRGERÄT rockt nun seit 2003 mit ihrem „Deutsch-Programm“. In dieser Zeit haben sich die fünf Jungs zu einer der beliebtesten Deutsch-Rock-Bands etabliert. Mehrere hundert mitreißende Konzerte haben sie gespielt. Kein bisschen leiser, kein bisschen ruhiger, ob Cover oder ihre eigenen Songs, Leidenschaft und Gefühl ist das was zählt. Wie sagen die Jungs immer kurz vor Ihren Konzerten: kommt zuhauf!

Die Band "Hörgerät" beginnen die Veranstaltungsreihe "Donnerstags live in Arnsberg". Foto: Pressebild / Verkehrsverein Arnsberg e.V.

Die Band „Hörgerät“ beginnen die Veranstaltungsreihe „Donnerstags live in Arnsberg“. Foto: Pressebild / Verkehrsverein Arnsberg e.V.

Neben Songs von den Ärzten, von Pur und Xaviar Naidoo zählen auch erfolgreiche eigene Songs. Aktueller eigener Song „Das hast du nicht verdient“
www.rocken-auf-deutsch.de

24. Juli 2014:

„Groovejet“
Authentische Keyboard-Sounds, treibende Drumbeats, pulsierender Bass und funky Gitarren tragen die charismatischen und wandlungsfähigen Frontstimmen. GrooveJet besticht vor allem durch die Sounds der 70er bis 90er, Tanzflächenklassiker und tanzbare Charthits. Seit 2005 haben wir das „Saturday Night Fever“… und: Das ist ansteckend!
www.groovejet-live.de

31. Juli 2014:

„Andrew Murphy“
Zum Repertoire des Vollblutmusikers und seiner Band zählen u.a. Reggae, Blues sowie Rockelemente. Der von Barbados stammende Musiker Andrew Murphy ist auch als Moderator diverser Reggaefestivals bekannt. Seit über 25 Jahren ist er der MC des SummerJam, des größten Reggafestivals in Deutschland, seit 5 Jahren ist er auch das Gesicht des Ruhr Reggae Summers in Mülheim a.d. Ruhr.

Quelle: Verkehrsverein Arnsberg e.V.