Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Mit einer Projektwoche der Sekundarschule Arnsberg haben die Arbeiten zum Ausbau des Natur-Erlebnis-Raumes in dieser Woche nun offiziell begonnen. Michaela Bechel-Lenz und Lars Kallus haben mit ihren Schülerinnen und Schülern das künftige Eingangsportal des Natur-Erlebnis-Raumes gebaut.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema am Montag [30. Juni 2014] wurden Entwürfe erarbeitet, wie die Pfosten und Schriftzüge aus massivem Robinienholz gestaltet werden sollen. Dazu wurden kleine Modelle aus Holz geschnitzt. Am Dienstag [01. Juli 2014] wurden dann die Entwürfe auf die 2,5 Meter hohen Robinienpfosten, die von den Kindern mit Hilfe eines Baggers auf der Fläche an der Rundturnhalle aufgestellt wurden, übertragen. Am Mittwoch [02. Juli 2014] ging es dann mit viel Kreativität und Phantasie an die farbliche Gestaltung.

Auftaktprojekt Natur-Erlebnis-Raum Arnsberg, Foto Stadt Arnsberg

Auftaktprojekt Natur-Erlebnis-Raum Arnsberg, Foto Stadt Arnsberg

Das ganze war ein tolles Projekt, durch das die Kinder viel darüber gelernt haben, welche Arbeitsschritte von der Idee bis zur Fertigstellung so einer Arbeit erforderlich sind“, sagte Lars Kallus bei der Übergabe des Portals an das Grünflächenmanagement. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler einiges über das neue Angebot im Natur-Erlebnis-Raum erfahren, der in unmittelbarer Nähe der Schule entsteht. Die Donuts, die vom Grünflächenmanagement zur „Stärkung“ spendiert wurden, kamen dabei gut an. Nach den Sommerferien können die Schülerinnen und Schüler das Eingangsportal am endgültigen Standort bewundern.

Quelle: Stadt Arnsberg