Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Donnerstag [12. Mai 2016] ereignete sich gegen 12:20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Sunderner Straße zwischen Arnsberg und Sundern, dem sogenannten „Ochsenkopf“. Aus bisher ungeklärter Ursache überschlug sich dort ein PKW und kam auf dem Dach zur Hälfte im Straßengraben zum Liegen.

Über den Notruf war der Feuerwehrleitstelle in Meschede eine eingeklemmte Person gemeldet worden, doch glücklicherweise konnten die Insassen trotz ihrer Verletzungen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen.

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

So übernahmen die eintreffenden Einheiten der Hauptwache sowie des Löschzugs Arnsberg die Erstversorgung der Verletzten, die dann von dem ebenfalls angeforderten Rettungsdienst vor Ort weiter behandelt und danach in Krankenhäuser transportiert wurden.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Straße voll gesperrt.

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Quelle: UBM’in Christina Severin, stellv. Pressesprecherin Feuerwehr Arnsberg