Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. „Unterwegs“, lautet das Motto auch im Sauerland-Theater 2013/14. Das neue Programmheft „Theater in Arnsberg“ ist in der Verteilung in öffentlichen Einrichtungen sowie Banken und Sparkassen.

Das Programm „Theater in Arnsberg“ umfasst die Angebote des Sauerland-Theaters und der KulturSchmiede in Arnsberg aber auch weitere Veranstaltungen in der Region.

Seit Donnerstag [18. Juli 2013] kann das Abonnement – vier Veranstaltungen – gebucht werden. Einzelkarten für die zahlreichen und vielfältigen Veranstaltungen außerhalb des Abonnements gibt es ebenfalls schon jetzt in allen Stadtbüros.

Warum „Unterwegs“ als Motto? Arnsberg feiert 2013 die Erwähnung seiner Stadtrechte vor 775 Jahren. Es gäbe aber kein Jubiläum zu feiern, wenn nicht immer wieder Menschen neue Wege gegangen wären, neue Ideen entwickelt oder aus der Fremde mitgebracht und ausprobiert hätten – kurz: „unterwegs“ gewesen wären.

Das Sauerland-Theater spürt diesem Thema auf mehreren Wegen nach: Kabarett und Comedy „begleiten“ Gesellschaft und Politik. Zum Saisonstart präsentiert „WDR 2 Lachen Live“ auf der Zielgerade der Bundestagswahl „Angie und Peer: Das letzte Duell“ in 12 ausgewählten NRW-Theatern, darunter in Arnsberg. Herbert Knebel kommt wieder und einer feiert Abschied von einem Bühnenweg: Dr. Stratmann. Auch die KulturSchmiede punktet – im September fragt Sebastian Pufpaff „Warum“, „verlocken“ die Vivid Curls das Publikum zu Folkrock, kommt Timo Wopp mit „Passion – Die Show“. Und: Fritz Eckenga ist wieder dabei.

Im Theater geht es mit Frauenpower weiter: Esther Vilars Klassiker „Der dressierte Mann“ eröffnet am 10. Oktober 2013 um 20 Uhr das Abonnement, „Heisse Zeiten – Wechseljahre“ ist ein herrlicher Theaterspaß von Frauen für Frauen und mit „Trude träumt von Afrika“ ist ein ganz besonderes Frauen-Ensemble wieder zu Gast. – Was hat das mit „unterwegs“ zu tun? Viel, denn unsere Gesellschaft ist in der Neubestimmung des Verhältnisses der Geschlechter sehr im Wandel und „unterwegs“. Gut so!

Reisen, Sehnsucht, Meer: Auch das gibt es in der nächsten Spielzeit. Zu Weihnachten ist der „Kleine Eisberg“ zu Gast. Die „Kleine Meerjungfrau“ kommt als Familien-musical. Zum Abschied der Spielzeit kommt im Abonnement ein Klassiker: „Der alte Mann und das Meer“ mit einem meisterlichen Uwe Janson. Hier erzählt sogar das Bühnenbild eine besondere Geschichte: Plastikflaschen als Ozean – eine wichtige Erinnerung an das Museo Areo Solar.

Doch was wäre das Programm ohne Chöre, Tanzschulen und die anderen Partner in Stadt und Region? Viel sind wieder zu Gast, z.B. das Ballettinstitut A. Zeilinger mit dem „Nussknacker“. Das Programmheft liegt ab jetzt in öffentlichen Einrichtungen, Banken und Sparkassen aus. Eine Übersicht bietet das Internet unter www.arnsberg.de/kultur/sauerlandtheater

Abonnements und Karten verkaufen alle Stadtbüros. Telefonische Infos gibt es unter Tel. 02931 893-1143. Abonnements sind ab Donnerstag [18. August 2013] ab 8:30 Uhr in den Stadtbüros erhältlich. Vorteile im Abonnement: Neben einigen Bequemlichkeiten u.a. Preisermäßigungen bis zu 35% gegenüber dem Einzelkartenverkauf.

Quelle: Stadt Arnsberg