Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Der Tango wird wie auch in den vergangenen Jahren im Kunstsommer zur Vielfalt des Festivalprogramms beitragen. Mit ihrem Tangoball in der Kultur-schmiede und dem Open-Air-Tango am Steinweg sind die Tangofreunde Arnsberg – frei nach dem diesjährigen Motto in der Stadt „unterwegs“. Mit besonderer Freude erwarten sie zum zweiten Mal das Tango-Ensemble „Tango sin palabras“.

Die fünf Musiker aus Hannover mit Kostas Raptis (Bandoneon), Silke Heuermann und Uwe Fitkau (Violine), Christian Schulte (Klavier) und Uwe Boiko (Kontrabass) verzauberten bereits im Sommer 2010 ein begeistertes Publikum. Ihr virtuos aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel, die Besetzung mit zwei Violinen, geben ihren Tangointerpretationen einen orchestralen Ausdruck.

Wenn das Orchester und die Tänzer in einen musikalischen Dialog treten und das Spiel mit dem Rhythmus, das Begleiten der Melodie und der Wechsel von Spannung und Ruhe beginnt, schweben die Tanzpaare über die Tanzfläche. Tangomusik berührt das Herz und die Seele gleichermaßen und so sind alle Tangomusikbegeisterten zum Tangoball am Samstag [24. August 2013] in der KulturSchmiede zum Tanzen und Zuhören herzlich eingeladen. Beginn ist um 20.30 Uhr, Einlass ab 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 12 Euro.

Infos und Reservierung über www.tango-arnsberg.de, E-Mail info@tango-arnsberg.de.

Am Sonntag [25. August 2013] findet der traditionelle Open-Air-Tango von 14 Uhr bis 17 Uhr am Steinweg/ Ecke Neumarkt statt – allerdings nicht bei Regenwetter.

Quelle: Stadt Arnsberg