Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Bereits seit längerer Zeit ist es in Moosfelde immer wieder zu Streitigkeiten zwischen zwei Familien gekommen. Bislang verliefen diese Auseinandersetzungen aber nach Kenntnis der Polizei rein verbal. Anders am Sonntagabend [23. August 2015].

Gegen 21:00 Uhr gingen ein 33 Jahre alter Mann und seine 26 Jahre alte Frau zu der Wohnung der Familie, mit der die Streitigkeiten bestehen, um sich über Arbeitslärm zu beschweren. Diese Wohnung befindet sich in dem Haus am Moosfelder Ring, in dem auch das Ehepaar wohnt. An der Wohnungstür trafen die beiden Parteien dann aufeinander. Die Situation eskalierte und das Ehepaar versprühte von vor der Wohnungstür aus Pfefferspray gegen Mitglieder der anderen Familie.

Sechs Personen erlitten dabei Reizungen der Augen. Eine 18 Jahre alte Frau und ihr 41-jähriger Vater mussten deshalb ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die 26-Jährige und der 33-Jährige blieben unverletzt. Die alarmierte Polizei trennte die Parteien und stellte das Pfefferspray sicher. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei Arnsberg wegen dieser andauernden Streitigkeiten. Es besteht der Verdacht der gefährlichen Körperverletzung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)